Tech­nik darf auch ein­mal aus­fal­len

Schwaebische Zeitung (Markdorf) - - Markdorf - Von Ralf Schä­fer

Es wä­re nicht men­schen­ge­macht, wür­de Tech­nik nicht auch mal aus­fal­len. Da­ge­gen hat nie­mand et­was, auch nicht, wenn das beim ma­gen­ta­far­be­nen Te­le­kom­mu­ni­ka­ti­ons-Un­ter­neh­men vor­kommt. Wenn aber ganz Ra­de­rach, ein gan­zer Orts­teil – wenn auch der kleins­te der Stadt – meh­re­re Ta­ge vom Netz ge­trennt ist oder Ver­bin­dun­gen nur spo­ra­disch auf­bau­en kann, dann darf auch mal kri­tisch ge­fragt wer­den, was da los ist. Ei­ne Ser­vice-Hot­li­ne soll­te nicht bei dem ei­nen Kun­den mit­tei­len, dass es sich si­cher­lich um ei­nen Feh­ler im ei­ge­nen Ge­rät han­delt und beim an­de­ren von ei­ner Mas­sen­stö­rung spre­chen. Zu den Kun­den in der ei­nen Stra­ße wer­den Tech­ni­ker ge­schickt, die an­de­ren wer­den ver­trös­tet, dass es jetzt wie­der funk­tio­nie­re. Und dann heißt es am Nach­mit­tag nach rund sechs Ta­gen Stö­rungs­Odys­see und ei­ner Nach­fra­ge der Schwä­bi­schen Zei­tung, dass der Feh­ler im Ver­tei­ler­kas­ten be­ho­ben sei, ein Tech­ni­ker ha­be ihn ge­fun­den. Die schrift­li­che Be­stä­ti­gung folg­te dann am Don­ners­tag. Feh­ler kön­nen pas­sie­ren, kei­ne Fra­ge. Aber der Ser­vice hin­ter man­cher Hot­li­ne, die Di­enst­leis­tung hin­ter man­chem Kun­den­dienst darf im­mer mal wie­der hin­ter­fragt wer­den.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.