„Es war ei­ne gei­le Zeit“

Ge­mein­schafts­schu­le Sa­lem ver­ab­schie­det 104 Schü­ler aus zwei Klas­sen­stu­fen – Rek­tor geht in den Ru­he­stand

Schwaebische Zeitung (Markdorf) - - Salem/deggenhausertal/bermatingen - Von Mar­tin Sam­land

- Die Ge­mein­schafts­schu­le am Bil­dungs­zen­trum Sa­lem hat sich mit ei­ner un­ter­halt­sa­men Fei­er von 104 Schü­lern ver­ab­schie­det. Für Rek­tor Emil Bau­scher war es eben­falls ein Ab­schied. Nach ins­ge­samt 52 Be­rufs­jah­ren geht der be­lieb­te Rek­tor in den wohl­ver­dien­ten Ru­he­stand.

„Wir ha­ben es ge­schafft“, be­grüß­ten die bei­den Schü­ler­spre­cher Char­le­ne Paul und Or­kut Od­a­ci die zahl­rei­chen An­ge­hö­ri­gen und Gäs­te der Schü­ler, die zur Ent­lass­fei­er ins Prinz Max ge­kom­men wa­ren. Für die Schul­trä­ger sprach der stell­ver­tre­ten­de Bür­ger­meis­ter der Ge­mein­de Sa­lem, Pe­ter Frick, Gruß­wor­te. „Es war­ten neue Her­aus­for­de­run­gen“, sag­te Frick in Rich­tung der Ab­sol­ven­ten. Er lob­te die Ar­beit der Leh­rer und be­dank­te sich bei Rek­tor Bau­scher für sein En­ga­ge­ment. „Bei ihm be­kam je­der Schü­ler sei­ne Chan­ce“, be­schrieb Frick das Cre­do Bau­schers. Ab­schlie­ßend wünsch­te er den Ab­sol­ven­ten al­le Gu­te auf ih­rem wei­te­ren Le­bens­weg.

Wie stark die Bin­dung der Schü­ler an ih­re Schu­le ist, zeig­te Ki­ra End­reß, die als ehe­ma­li­ge Schü­le­rin den mu­si­ka­li­schen Part der Fei­er über­nahm. Nach ih­rem Lied „Flash­light“– im Ori­gi­nal von Jes­sie J – wa­ren die Schü­ler an der Rei­he. Die Schü­ler der neun­ten Klas­sen­stu­fe zeig­ten zum Ab­schied ein Vi­deo, das sie auf ih­rer Ab­schluss­fahrt ge­dreht hat­ten. Im An­schluss sprach Tho­mas Möl­ler das Gruß­wort für den El­tern­bei­rat. „Die Welt, die vor euch steht, wird wirk­lich span­nend. Ich bin mir si­cher, dass ihr eu­ren Weg ge­hen wer­det“, sag­te Möl­ler. Die Schü­ler der Klas­sen­stu­fe 10 hat­ten ei­ne Dia­show vor­be­rei­tet. „Es war ei­ne gei­le Zeit“, so das Fa­zit.

Emil Bau­scher kann „chil­len“

Be­vor Rek­tor Emil Bau­scher dann die Zeug­nis­se ver­gab, nutz­te er die Ge­le­gen­heit, sich von sei­nen Schü­lern zu ver­ab­schie­den. „Ich bin mit den Schü­lern auf ei­ner Ebe­ne“, sag­te Bau­scher. Auch er wer­de ent­las­sen, al­ler­dings mit ei­nem Un­ter­schied. „Ich kann chil­len und ihr müsst wie­der ran“, scherz­te der Rek­tor. 30 Jah­re war er Schul­lei­ter, da­von 12 Jah­re am Bil­dungs­zen­trum in Sa­lem. Mit 67 Jah­ren ist jetzt aber Schluss. Ei­gent­lich hät­te Bau­scher schon vor zwei Jah­ren in den Ru­he­stand ver­ab­schie­det wer­den sol­len. Ver­zö­gert hat sich sein Ru­he­stand aber durch die Schaf­fung der neu­en Ge­mein­schafts­schu­le mit Start im Sep­tem­ber 2014, für die er das päd­ago­gi­sche Kon­zept ent­wi­ckelt hat. Jetzt, wo sich die Schul­form be­währt und sta­bi­li­siert hat, sieht er sei­ne Zeit ge­kom­men. „Jetzt kann ich be­ru­higt ge­hen“, sag­te Bau­scher im Vor­feld der Ab­schluss­fei­er.

Dann war es end­lich so weit und die Schü­ler nah­men ih­re lang er­sehn­ten Ab­schluss­zeug­nis­se ent­ge­gen. 61 Schü­ler ver­las­sen die Schu­le mit dem Haupt­schul­ab­schluss und 43 Schü­ler mit Re­al­schul­zeug­nis. Der Spar­kas­sen­preis für den Prü­fungs­bes­ten der Werk­re­al­schu­le ging an Eli­sa Bro­vel­li und der Preis für den Prü­fungs­bes­ten der Haupt­schu­le ging an Da­vid Mayr.

Als mu­si­ka­li­schen Ab­schluss sang Ki­ra End­reß dann noch „A Mo­ment li­ke this“von Kel­ly Clark­son. Zu gu­ter Letzt be­dank­ten sich die Schü­ler mit Ge­schen­ken und mit ei­nem Ge­dicht bei ih­ren Leh­rern. „Sie wa­ren stets be­müht, uns et­was bei­zu­brin­gen.“

FO­TO: MAR­TIN SAM­LAND

Die Welt steht ih­nen of­fen – mit dem Schul­ab­schluss in der Ta­sche kom­men neue Her­aus­for­de­run­gen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.