TC Mark­dorf ge­rät un­ter Druck

Ten­nis-Ba­den­li­ga: Gold­mann-Team ver­liert ge­gen Pforz­heim 2:7 und Vil­lin­gen mit 4:5

Schwaebische Zeitung (Markdorf) - - Regionalsport - Von Oli­ver Koth­mann

- Für den TC Mark­dorf hat sich der Kampf um den Klas­sen­er­halt (bis zu zwei Ab­stei­ger wird es ge­ben) nach zwei Nie­der­la­gen beim Dop­pel­spiel­tag am ver­gan­ge­nen Wo­che­n­en­de nun doch noch­mal zu­ge­spitzt. Ka­men die Punkt­ver­lus­te beim Ta­bel­len­zwei­ten TC Wolfs­berg/Pforz­heim (2:7) am Sams­tag we­nig über­ra­schend, war die 4:5Heim­nie­der­la­ge ge­gen den bis da­to punkt­glei­chen TC Blau-Weiß Vil­lin­gen am Sonn­tag da­für um­so schmerz­haf­ter. Am kom­men­den Wo­che­n­en­de ste­hen - er­neut in Form ei­nes Dop­pel­spiel­tags - zwei wei­te­re Heim­spie­le für den Auf­stei­ger an. Da­bei braucht die Mann­schaft von Trai­ner Jens Gold­mann ei­nen Sieg, um in Sa­chen Klas­sen­er­halt auf der si­che­ren Sei­te zu sein, denn da­nach ist die Sai­son be­reits be­en­det.

So­wohl in Wolfs­berg am Sams­tag als auch im ers­ten (!) Heim­spiel die­ser Sai­son ge­gen Vil­lin­gen am Tag dar­auf zeig­ten die Linz­gau­er Schwä­chen, die am En­de viel­leicht den Klas­sen­er­halt kos­ten könn­ten. Gold­mann: „Das zieht sich ja schon durch die gan­ze Run­de: Wir las­sen zu vie­le Chan­cen lie­gen. Das kannst du dir in die­ser Spiel­klas­se nicht er­lau­ben.“

In Wolfs­berg war die Par­tie des­halb be­reits nach den Ein­zeln ent­schie­den, nach de­nen es 5:1 für die Gast­ge­ber stand. Jonas Meine­cke ver­lor nach ei­ner 6:4/3:0-Füh­rung ge­gen Fe­lix Wild den Fa­den und ver­lor im Match­tie­break 5:10. Da­vid Reb­holz ver­gab im zwei­ten Satz zwei Satz­bäl­le und ver­lor Tom el Sa­fa­di 1:6, 5:7. Mar­ko Becht ließ ge­gen Patrick Sell im ers­ten Satz ei­nen Satz­ball lie­gen und ver­lor am En­de 6:7, 6:3, 3:10. Und Noah Rockstroh ge­wann den zwei­ten Satz ge­gen Tim Rühl mit 6:0, nur um im Match­tie­break (1:10) wie­der in die Apa­thie des ers­ten Durch­gangs (1:6) zu ver­fal­len.

Die Num­mer eins, Loic Per­rec, un­ter­lag And­re Wie­se­ner in zwei Sät­zen (6:7, 3:6). Le­dig­lich Alex­an­der Sa­de­cky konn­te für Mark­dorf punk­ten, schlug Lu­is Er­len­busch an Num­mer zwei mit 6:4, 6:4.

Die Dop­pel ließ der TC Mark­dorf dann sau­sen. Gold­mann: „Ich bin kein Freund da­von, aber in dem Mo­ment hat­te das Spiel am nächs­ten Tag ge­gen Vil­lin­gen na­tür­lich Prio­ri­tät. Da­für galt es, die Kräf­te zu scho­nen.“

Nütz­te am En­de aber nichts: Auch ge­gen die Vil­lin­ger setz­te es ei­ne Nie­der­la­ge. Im ent­schei­den­den letz­ten Dop­pel sieg­ten die Blau-Wei­ßen Fa­bi­an Heid­rich und Do­mi­nik Adel­hard im Match­tie­break mit 6:3,1:6 und 10:8.

Nach den Ein­zeln hat­te es 3:3 un­ent­schie­den ge­stan­den: Der Mark­dor­fer Schwei­zer Alex­an­der Sa­de­cky an Num­mer eins hat­te sei­nen Lands­mann Do­mi­nik Suc ge­schla­gen (7:5, 2:6, 10:4), Ma­thieu Gue­nat an Num­mer drei mü­he­los Fa­bi­an Hein­rich (6:3, 6:2) und Jef­frey von der Schu­len­burg mit ei­nem 6:0, 6:1 den 3:3Aus­gleich be­sorgt.

Noah Rockstroh (6:7, 0:6 ge­gen Jus­tin Schla­ge­ter), der an der Hüf­te ver­letz­te Hen­ry von der Schu­len­burg (6:4 ,1:6, 3:10 ge­gen Ji­ri Ven­cl) und Jonas Meine­cke (3:6, 5:7 ge­gen Do­mi­nik Adel­hardt) hat­ten da­ge­gen ih­re Mat­ches ver­lo­ren. Das ers­te Dop­pel ging dann eben­falls an Vil­lin­gen (Rockstroh/J. v.d. Schul­den­burg - Suc/Ven­cl 5:7, 1:6). Sa­de­cky /Reb­holz (6:2, 6:4 ge­gen Schla­ge­ter/Hau­ser) gli­chen zum 4:4 aus, so­dass nun al­les an Ma­thieu Gue­nat und Jons Meine­cke hing, die sich Fa­bi­an Hein­rich und Do­mi­nik Adel­hard ge­gen­über­sa­hen. Im Match­tie­break la­gen die Mark­dor­fer be­reits mit 7:4 in Front, ver­lo­ren dann aber die Ner­ven und un­ter­la­gen mit 8:10. (3:6, 6:1, 8:10).

Am Sams­tag kommt nun das noch punkt­lo­se Schluss­licht aus Sch­wet­zin­gen an den Geh­ren­berg, am Sonn­tag der Ta­bel­le­vier­te TC Dur­lach. Jens Gold­mann bleibt op­ti­mis­tisch: „Wir kön­nen bei­de schla­gen.“

AR­CHIV: KHB

Am letz­ten Dop­pel­spiel­tag wird’s noch­mal span­nend für Mark­dorfs Trai­ner Jens Gold­mann und sein Team.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.