Früh­stück bei S04

Schwaebische Zeitung (Markdorf) - - Sport -

Es gibt Clubs, bei de­nen ist selbst in der Som­mer­pau­se im­mer Thea­ter, bei Schal­ke et­wa. Dort fehl­te der 20-Jäh­ri­ge Do­nis Av­di­jaj am Sams­tag im Test­spiel-Knal­ler beim SC Pa­der­born (1:0), weil er of­fen­bar nicht der Pünkt­lichs­te ist. Ma­na­ger Chris­ti­an Hei­del sag­te: „Wenn ei­ner zu spät kommt, spielt er eben nicht. Das sind Pro­fis, und wenn ein Ter­min fest­steht, ha­ben al­le da zu sein.“So ein­fach war es aber of­fen­bar nicht, Kom­mu­ni­ka­ti­on, vor al­lem zwi­schen Men­schen, ist eben schwie­rig. Mer­ke: Der Sen­der ver­steht’s oft an­ders als der Emp­fän­ger. Auch bei Av­di­jaj und Schal­ke war das so. Der Youngs­ter er­wi­der­te auf Face­book: „Vor dem Spiel am Sonn­abend war Früh­stück um 10.30 und Ab­fahrt um 11 Uhr an­ge­setzt. Da je­den­falls bis­her die Teil­nah­me am Früh­stück frei­wil­lig war, bin ich um 10.36 Uhr er­schie­nen. Al­so 24 Mi­nu­ten vor Ab­fahrt. Soll­te ich et­was falsch be­züg­lich der Frei­wil­lig­keit der Ein­nah­me des Früh­stücks ver­stan­den ha­ben, so muss ich mich ent­schul­di­gen.“Viel­leicht soll­ten Hei­del und Av­di­jaj ein­fach mal mit­ein­an­der früh­stü­cken, die Nu­tel­la­b­ro­te ge­hen auf uns. (zak)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.