Hilfs­or­ga­ni­sa­tio­nen wei­sen Kri­tik zu­rück

Schwaebische Zeitung (Markdorf) - - Nachrichten & Hintergrund -

Die Nicht­re­gie­rungs­or­ga­ni­sa­ti­on „Ärz­te oh­ne Gren­zen“weist Vor­wür­fe zu­rück, sie wür­de mit Schlep­per­ban­den ko­ope­rie­ren. „Die­se An­schul­di­gun­gen sind völ­lig un­be­rech­tigt, es gibt kei­nen kon­kre­ten Be­leg“, sag­te Flo­ri­an West­phal, Ge­schäfts­füh­rer der Or­ga­ni­sa­ti­on, im Ge­spräch mit der „Schwä­bi­schen Zei­tung“. Zur Kri­tik, See­notret­ter wür­den den Schlep­pern die Ar­beit er­leich­tern, sag­te West­phal: „Das Ge­schäft der Schlep­per wird durch die EU-Flücht­lings­po­li­tik er­mög­licht und be­schleu­nigt. Denn die­se hat es un­mög­lich ge­macht, auf le­ga­lem und si­che­rem Weg nach Eu­ro­pa zu ge­lan­gen. Den Men­schen bleibt nichts an­de­res üb­rig, als sich in die Hän­de der Schlep­per zu be­ge­ben.“West­phal for­dert von der EU mehr Ka­pa­zi­tä­ten, um auf dem Mit­tel­meer Men­schen zu ret­ten. „Die­se Auf­ga­be kann die EU nicht pri­va­ten Or­ga­ni­sa­tio­nen über­las­sen.“(tos/dan)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.