MGH be­tei­ligt sich am „Quar­tier 2020“

Gemeinderat bil­ligt Teil­nah­me an Lan­des­wett­be­werb

Schwaebische Zeitung (Markdorf) - - Markdorf -

und dann die Kom­mu­ne wei­ter­fi­nan­zie­ren soll.

Das MGH will sich an dem Ide­en­wett­be­werb be­tei­li­gen und bie­te aus Sicht der Ver­wal­tung auch ei­ne idea­le Platt­form zur Be­ar­bei­tung der ge­nann­ten Auf­ga­ben­be­rei­che, er­klär­te Ried­mann. Für Mark­dorf gel­te es, die Ent­wick­lung ei­ner al­ters- und ge­ne­ra­tio­nen­ge­rech­ten Kern­stadt zu för­dern und den Be­dürf­nis­sen in der Zu­kunft an­zu­pas­sen, er­klär­te Re­na­te Hold vom MGH. Es gel­te, ein So­zi­al­ma­nage­ment ei­nes kom­mu­na­len un­ab­hän­gi­gen Be­treu­ungs­an­ge­bo­tes zu schaf­fen, das auch die Schaf­fung neu­er Wohn­for­men un­ter­stützt.

Wie das Kon­zept um­ge­setzt wer­den soll, wer­de der Gemeinderat erst ent­schei­den, wenn das MGH ei­nen Geld­preis er­hal­te, er­klär­te der Bür­ger­meis­ter. Die Frak­tio­nen im Gemeinderat un­ter­stütz­ten die Be­wer­bung des MGH, da dort be­reits jetzt ei­ne gu­te Ge­ne­ra­tio­nen über­grei­fen­de Ar­beit ge­leis­tet wer­de. Ein­zig für die Frei­en Wäh­ler äu­ßer­te Diet­mar Bit­zen­ho­fer Be­den­ken, dass die Stadt fi­nan­zi­ell be­las­tet wer­de. „Mark­dorf ver­liert nichts, Mark­dorf kann durch die Teil­nah­me am Wett­be­werb nur ge­win­nen“, stell­te Re­na­te Hold ab­schlie­ßend fest.

FO­TO: ARC

Waltraud Zel­ler-Fleck (von links), Re­na­te Hold, Eva Fast und Irm­gard Tes­ke vom Mehr­ge­ne­ra­tio­nen­haus möch­ten das Zu­sam­men­le­ben der Ge­ne­ra­tio­nen neu ge­stal­ten.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.