Aus­schuss ge­neh­migt Milch­stall­aus­bau

Gre­mi­um be­grüßt Initia­ti­ve des Bai­ten­hau­se­ner Land­wirts Sieg­fried Ki­en­le

Schwaebische Zeitung (Markdorf) - - Meersburg/hagnau/überlingen - Von Mar­ti­na Wol­ters

- Uni­so­no ha­ben sich die Mit­glie­der des Aus­schus­ses für Um­welt und Tech­nik am Di­ens­tag für den Neu­bau ei­nes Milch­vieh­stalls mit Lauf­hof am Bai­ten­hau­se­ner Orts­rand aus­ge­spro­chen. Der Bau­amts­lei­ter rech­net al­ler­dings mit Auf­la­gen von­sei­ten der Trä­ger öf­fent­li­cher Be­lan­ge.

Zu­sätz­lich zu ei­ner vor­han­de­nen, über­dach­ten Si­lo­an­la­ge mit Un­ter­stell­hal­le auf dem Flur­stück 25/3 in „Krumm­wie­sen“soll auf den Grund­stü­cken 24, 25/2, 25/3 und 26/3 ein Stall mit Au­ßen­lauf­flä­che für das Vieh ent­ste­hen. Wei­ter­hin sind ei­ne Gül­le­gru­be mit Mist­plat­te und ein Fahr­si­lo ge­plant, bei wel­chem das kon­ser­vier­te Fut­ter am Bo­den fest­ge­walzt und an­schlie­ßend luft­dicht ab­ge­deckt wird.

Weil die vor­han­de­ne Si­lo­an­la­ge im Früh­jahr 2011 ge­neh­migt wur­de und die recht­li­chen Vor­ga­ben gleich­ge­blie­ben sind, ging Stadt­bau­meis­ter Mar­tin Do­er­ries da­von aus, dass die be­an­trag­ten Ge­bäu­de eben­falls Zu­stim­mung fin­den bei den zu­stän­di­gen Be­hör­den wie Land­wirt­schafts­und Was­ser­wirt­schafts­amt oder Na­turund Brand­schutz. Al­ler­dings er­war­te­te er ähn­li­che Auf­la­gen wie vor sechs Jah­ren. Un­ter an­de­rem hat­te es Vor­ga­ben für das De­cken der Dach­flä­chen, so­wie für Far­be und Ver­klei­dung der Wän­de ge­ge­ben.

Der Aus­schuss stand un­ge­teilt hin­ter dem Bau­an­trag. „Es ist sehr er­freu­lich, dass zu heu­ti­ger Zeit ein Land­wirt nicht auf­gibt“, mein­te bei­spiels­wei­se Mo­ni­ka Bie­mann von der Um­welt­grup­pe. Auch für die Tie­re nahm die Frak­ti­ons­vor­sit­zen­de ei­ne “ver­bes­ser­te Si­tua­ti­on“an.

Für „ab­so­lut un­ter­stüt­zungs­wür­dig“be­fand Mar­kus Wai­bel (FWV) das Bau­an­sin­nen. Der Frak­ti­ons­spre­cher sag­te, er zie­he sei­nen Hut vor so ei­nem jun­gen Land­wirt, der sich in der Art en­ga­gie­re und sich heu­te noch traue, zu er­wei­tern. „Wir le­ben al­le von der Land­wirt­schaft“, be­ton­te Wai­bel den Nut­zen. Le­dig­lich in der un­mit­tel­ba­ren Nä­he zur Stra­ße fand er ei­nen „klei­nen Ge­fah­ren­punkt“.

Die un­ein­ge­schränk­te Zu­sa­ge des Bai­ten­hau­ser Ort­schafts­rats für das Bau­pro­jekt zur Un­ter­brin­gung von rund 60 Kü­hen hat­te es be­reits in der Ort­schafts­rats­sit­zung in der ver­gan­ge­nen Wo­che ge­ge­ben. Jung­bau­er Sieg­fried Ki­en­le be­trei­be den ein­zi­gen land­wirt­schaft­li­chen Voll­er­werbs­be­trieb im Orts­teil Bai­ten­hau­sen, er­klär­te Orts­vor­ste­her Achim Hom­bur­ger auf Nach­fra­ge der Schwä­bi­schen Zei­tung. Le­dig­lich zwei wei­te­re Be­trie­be im Voll­er­werb be­fän­den sich in Schig­gen­dorf. „Wir müs­sen Him­mel und Höl­le in Be­we­gung set­zen, die Land­wirt­schafts­be­trie­be vor Ort zu be­hal­ten“, un­ter­strich Hom­bur­ger.

Rin­gel­nat­ter nicht tan­giert

Von Um­welt­grup­pen­sei­te gab es noch Be­den­ken zu ei­nem nord­öst­lich des Bau­grund­stücks ge­le­ge­nen Bio­top“mit be­acht­li­chem Rin­gel­nat­ter­vor­kom­men, wie Mo­ni­ka Bie­mann sag­te. Die Bio­t­op­flä­che wer­de nicht tan­giert, weil der Far­mer nicht be­ab­sich­ti­ge das Vieh nach drau­ßen zu trei­ben, er­läu­ter­te der Bau­amts­lei­ter.

Und Mar­kus Wai­bel be­ton­te, Wilfried Rupp von der Bai­ten­hau­se­ner Um­welt­grup­pe ha­be die Flä­chen vor­ab sorg­fäl­tig ge­prüft.

FO­TO: SVEN HOP­PE

Da freut sich auch die Kuh: Der Um­welt­aus­schuss hält den Aus­bau in Bai­ten­hau­sen für „ab­so­lut un­ter­stüt­zungs­wür­dig“.

FO­TO: MAR­TI­NA WOL­TERS

Zu­sätz­lich zu der vor­han­de­nen Si­lo­an­la­ge am Orts­aus­gang Bai­ten­hau­sens plant der Jung­bau­er Sieg­fried Ki­en­le ei­nen neu­en Stall plus Gül­le­gru­be und Fahr­si­lo.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.