Ge­mein­sam für Viel­falt und In­te­gra­ti­on

Sprach­för­der- und El­tern­bil­dungs­an­ge­bot „Ruck­sack“der Ca­ri­tas fei­ert zehn­ten Ge­burts­tag

Schwaebische Zeitung (Markdorf) - - Friedrichshafen -

(sz) - Das kun­ter­bun­te „Ruck­sack“-Boot hat En­de Ju­ni Sta­ti­on in Fried­richs­ha­fen ge­macht. Ge­mein­sam mit El­tern­be­glei­tern, Part­ner­or­ga­ni­sa­tio­nen, Ver­tre­tern von Kin­der­ta­ges­stät­ten und Schu­len, von Mi­gran­ten­ver­ei­nen und Kom­mu­nen so­wie am Pro­gramm teil­neh­men­den El­tern und Kin­dern fei­er­te die Ca­ri­tas Bo­den­see-Ober­schwa­ben das zehn­jäh­ri­ge Be­ste­hen des er­folg­rei­chen Sprach­för­der- und El­tern­bil­dungs­an­ge­bo­tes „Ruck­sack“in Fried­richs­ha­fen.

„Die Ein­bin­dung von mut­ter­sprach­li­chen Stadt­tei­l­el­tern ist ein Er­folgs­fak­tor des Pro­gramms“, sag­te An­ge­li­ka Hipp-Strei­cher, die am 1. Ju­li die Lei­tung der Of­fe­nen Fa­mi­li­en­hil­fe ab­ge­ge­ben und da­für die Ca­ri­tasFach­lei­tung „Fa­mi­lie und In­te­gra­ti­on“ über­nom­men hat. Ihr Nach­fol­ger im Ca­ri­tas-Di­enst Fa­mi­li­en­hil­fen und Mi­gra­ti­on ist Ste­fan Fi­scher. „Ruck­sack“, so Hipp-Strei­cher, be­rück­sich­ti­ge die Ent­wick­lung der Kin­der in Be­zug auf ih­re Le­bens­welt und Fa­mi­lie. Die Res­sour­ce Mehr­spra­chig­keit wer­de für die früh­zei­ti­ge Sprach­ent­wick­lung ge­nutzt und all­tags­in­te­griert um­ge­setzt. „Die El­tern wer­den in ih­rer Er­zie­hungs­kom­pe­tenz ge­stärkt und ak­tiv an der Sprach­ent­wick­lung ih­rer Kin­der be­tei­ligt.“

Die Stadt Fried­richs­ha­fen ha­be sich von An­fang an für ei­ne früh­zei­ti­ge In­te­gra­ti­on ein­ge­setzt und ih­re Un­ter­stüt­zung zu­ge­sagt, be­ton­te Hipp-Strei­cher. So konn­te das „Ruck­sack“-Pro­jekt 2007/08 be­reits mit fünf Grup­pen an den Start ge­hen und wur­de in den ver­gan­ge­nen zehn Jah­ren aus­ge­baut. Im lau­fen­den Kin­der­gar­ten­jahr 2016/17 gibt es in ver­schie­de­nen Kin­der­gär­ten ins­ge­samt neun „Ruck­sack“-Grup­pen mit 57 Fa­mi­li­en und 70 Kin­dern mit über 20 ver­schie­de­nen Na­tio­na­li­tä­ten. Seit 2011 wird zu­dem das Pro­gramm „Ruck­sack“an der Grund­schu­le um­ge­setzt – ak­tu­ell an vier Schul­stand­or­ten. „Ruck­sack funk­tio­niert so gut, weil Sie al­le sich da­für en­ga­gie­ren. Da­für ge­bührt Ih­nen un­ser herz­li­ches Dan­ke­schön“, sag­ten Hipp-Strei­cher und die Ko­or­di­na­to­rin der Sprach­för­der­pro­jek­te, Mag­da­le­na Hri­ny, zu den Fest­gäs­ten. Na­ta­scha Gar­vin, Lei­te­rin der St­abs­stel­le In­te­gra­ti­on bei der Stadt Fried­richs­ha­fen, gra­tu­lier­te zum zehn­jäh­ri­gen Be­ste­hen des Pro­gramms, vor al­lem aber auch zu dem ho­hen Zu­spruch, den die Sprach­för­der­an­ge­bo­te von al­len Sei­ten er­fah­ren. Die Ca­ri­tas ha­be in Fried­rich­ha­fen ein stim­mi­ges Ge­samt­pro­gramm ge­schaf­fen, das auch in den kom­men­den Jah­ren durch die Stadt ge­för­dert und ge­mein­sam mit al­len Be­tei­lig­ten wei­ter­ent­wi­ckelt wer­de, sag­te sie.

Zeit­zeu­gen be­rich­te­ten von den „Ruck­sack“-An­fän­gen in Fried­richs­ha­fen, dar­un­ter Mar­tin Bel­ser, lang­jäh­ri­ger Ca­ri­tas-Fach­lei­ter Fa­mi­li­en­be­zo­ge­ne Hil­fen, der den Sa­men für das Pro­jekt ge­legt so­wie die­ses in all den Jah­ren be­glei­tet hat und sich En­de Ju­ni in den Ru­he­stand ver­ab­schie­de­te. Auch er dank­te der Stadt Fried­richs­ha­fen und de­ren Gemeinderat für das wert­schät­zen­de, ko­ope­ra­ti­ve und lang­fris­ti­ge Mit­ein­an­der. „Wir hof­fen ein­fach, dass es so wei­ter geht“, war er sich mit an­de­ren Pro­jekt­be­tei­lig­ten ei­nig – dar­un­ter die frü­he­re Lei­te­rin des Fa­mi­li­en­zen­trums No­ad­ja, Si­grid Bit­zer-Krapf, oder auch Ni­sa Öz­de­mir, „Ruck­ack“-Kind aus dem Jahr 2007, und ih­re Mut­ter Ha­wa, die sich heu­te noch als Stadt­teil­mut­ter en­ga­giert. El­tern, Kin­der und Ein­rich­tun­gen pro­fi­tie­ren von dem An­ge­bot, so die ein­hel­li­ge Meinung. Dies be­stä­tig­ten auch wei­te­re Stadt­teil­müt­ter, die von ih­rer Ar­beit und ih­rer durch die­se ge­präg­ten per­sön­li­chen Ent­wick­lung, von ih­ren Er­fol­gen, schö­nen Er­leb­nis­sen und vie­len Ak­tio­nen be­rich­te­ten.

FO­TO: PR

Pro­jekt­ver­ant­wort­li­che, Stadt­teil­müt­ter und Ver­tre­ter von Kin­der­gär­ten, Schu­len und Kom­mu­ne freu­en sich über den zehn­jäh­ri­gen Er­folg des Sprach­för­der- und El­tern­bil­dungs­an­ge­bots „Ruck­sack“.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.