DAV wan­dert rund um die Sulz­fluh

Schwaebische Zeitung (Markdorf) - - Immenstaad/oberteuringen -

(sz) - Schö­ne Aus­sich­ten ver­spricht der Deut­sche Al­pen­ver­ein, Orts­grup­pe Im­men­staad,, für den mor­gi­gen Sams­tag, 22. Ju­li, bei ei­ner Rund­tour im Schat­ten der mäch­ti­gen Sulz­fluh. Start ist in St. An­tö­ni­en in der Schweiz auf 1550 Me­tern Hö­he.

Ent­lang des Scha­nil­a­ba­ches geht es dann zum Part­nun­see und auf stei­le­rem Pfad zu den drei Sulz­fluh­höh­len, die schau­rig schö­ne Tief­bli­cke, aber kei­nen Zu­tritt bie­ten. Das Grüen Fürgg­li (2300m) über­schrei­tend,, kann man die ös­ter­rei­chi­schen Ber­ge des Mon­ta­fons be­tau­nen, „pas­siert“die Gren­ze und steigt ab zur Ti­li­su­nahüt­te in Ös­ter­reich, wo ein­ge­kehrt wird. Nach kur­zem Ge­gen­an­stieg auf das Ti­li­sun­a­fürgg­li (2300m) kehrt die Grup­pe wie­der auf Schwei­zer Sei­te zum Part­nun­see und schließ­lich nach St. An­tö­ni­en zu­rück.

Die Tour fin­det nur bei sta­bi­lem Wet­ter statt. Start ist um 7 Uhr am Rat­haus Im­men­staad. Als Aus­rüs­tung wer­den Wan­der­stö­cke, sta­bi­les Schuh­werk, Eu­ro und Fran­ken so­wie Aus­weis emp­foh­len. Au­ßer­dem sind Kon­di­ti­on für fünf­ein­halb St­un­den Geh­zeit, Tritt­si­cher­heit und Schwin­del­frei­heit auf schma­lem Berg­pfad und im zer­klüf­te­ten Karst­ge­biet ge­for­dert. Die Mit­fahr­ge­le­gen­heit kos­tet für DAV-Mit­glie­der 25 Eu­ro, für Gäs­te 27 Eu­ro.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.