Der Fa­vo­rit heißt FV Ra­vens­burg

Markdorf-Cup-Fi­na­le ge­gen DFB-Po­kal­teil­neh­mer 1. FC Rie­l­asin­gen/Ar­len (heu­te, 19 Uhr)

Schwaebische Zeitung (Markdorf) - - Regionalsport - Von Oli­ver Koth­mann

- Seit Mitt­woch­abend ste­hen die Geg­ner für das heu­ti­ge End­spiel beim Markdorf-Cup fest: Mit ei­nem 8:0 (3:0)-Sieg ge­gen Gast­ge­ber SC Markdorf hat sich da Ober­li­gist FV Ra­vens­burg den Ein­zug ins Fi­na­le ver­dient. Dort trifft die Mann­schaft von Trai­ner Wolf­ram Ei­tel, die im ers­ten Grup­pen­spiel den SC Kon­stanz/Woll­ma­tin­gen mit 2:1 be­siegt hat­te, heu­te um 19 Uhr auf den süd­ba­di­schen Ver­bands­li­gis­ten 1. FC Rie­l­asin­gen/Ar­len. Die Sin­ge­ner Vor­städ­ter hat­ten sich in der zwei­ten Drei­er­grup­pe des Haupt­tur­niers ge­gen den SC Pful­len­dorf und den VfB Fried­richs­ha­fen durch­ge­setzt.

Der SC Pful­len­dorf be­strei­tet um 17 Uhr die Par­tie der bei­den Grup­pen­zwei­ten um Platz drei ge­gen den SC Kon­stanz-Woll­ma­tin­gen.

Im End­spiel ist Ober­li­gist FV Ra­vens­burg na­tür­lich Fa­vo­rit ge­gen den 1. FC Rie­l­asin­gen/Ar­len. Doch wenn an dem Spruch, dass der Mensch mit sei­nen Auf­ga­ben wächst, et­was Wah­res dran ist, dann muss sich der FVR im End­spiel in Acht neh­men vor den He­gau­ern. Denn nach dem Ge­winn des Süd­ba­di­schen Ver­eins­po­kals spielt die Mann­schaft von Trai­ner Jür­gen Rit­ten­au­er, die in der ver­gan­ge­nen Sai­son Platz fünf der Ver­bands­li­ga Süd­ba­den be­leg­te, am Sams­tag, 12. Au­gust um 15.30 Uhr im Frei­bur­ger Schwarz­wald­sta­di­on vor si­cher­lich 20 000 Zu­schau­ern ge­gen Bo­rus­sia Dort­mund. in der ers­ten Run­de des DFB-Po­kals.

Fünf Neue für Ei­tel

Doch auch der FV Ra­vens­burg hat gro­ße Zie­le, wür­de am liebs­ten schon in der kom­men­den Sai­son in die Re­gio­nal­li­ga auf­stei­gen - auch wenn dies beim FV nur hin­ter vor­ge­hal­te­ner Hand aus­ge­spro­chen wird. Of­fi­zi­el­les Ziel der Wolf­ram Ei­tel-Elf ist Ober­li­ga­platz fünf. Da­für ha­ben die Ober­schwa­ben sich noch­mal ge­zielt ver­stärkt: Max Ch­ro­bok (vom Of­fen­bur­ger FV), Fe­lix Hör­ger (SSV Ulm), Bar­tosz Bro­nis­zew­ski (TSV Berg), Co­ban Bu­rak (VfB Stutt­gart II) und der Bru­der von Tor­jä­ger Rah­man Soyu­do­gru, Bur­han Soyu­do­gru (von den Stutt­gar­ter Ki­ckers), sol­len brin­gen, was der Mann­schaft in der Vor­sai­son noch fehl­te, um die­ses Mal bes­ser ab­zu­schnei­den als mit Rang sechs.

Nur Jes­ke ging

Aber auch die Rie­l­asin­ger ha­ben ih­ren Ka­der ver­stärkt. Zwölf Neu­zu­gän­gen, dar­un­ter mit Flo­ri­an Sie­ler auch ei­ner vom FV Ra­vens­burg, steht le­dig­lich ein Ab­gang ge­gen­über: Mit­tel­feld­spie­ler Chris­ti­an Jes­ke hat den 1. FC ver­las­sen, war vor zwei Wo­chen zu Ver­hand­lun­gen beim SC Pful­len­dorf, doch ei­ne Ei­ni­gung kam nicht zu­stan­de.

Die Pful­len­dor­fer ih­rer­seits be­strei­ten um 17 Uhr das Spiel um Platz drei ge­gen den SC Kon­stanz/Woll­ma­tin­gen. Ein Du­ell zwei­er Mann­schaf­ten, die bei­de in der kom­men­den Lan­des­li­ga Süd­ba­den-Sai­son zu den Top­fa­vo­ri­ten auf Meis­ter­schaft und Auf­stieg ge­han­delt wer­den.

Zu­min­dest die Pful­len­dor­fer ge­hen al­ler­dings nur mit hal­ber Kraft in das Match um die „Bron­ze­me­dail­le“beim Markdorf-Cup. Denn für sie steht am Sams­tag (An­pfiff 17 Uhr) das Qua­li­fi­ka­ti­ons­spiel für den Süd­ba­di­schen Ver­eins­po­kal bei der Spvgg FAL an. Und dem Po­kal wer­de Vor­rang ein­ge­räumt, so Trai­ner Mar­co Kon­rad.

SZ-AR­CHIV: SCHUH

Ra­vens­burgs Rah­man Soyu­do­gru spiel­te mit dem FVR im Vor­jahr in Run­de eins des DFB-Po­kals. Die­ses Jahr hat der heu­ti­ge Ra­vens­bur­ger Fi­nal­geg­ner beim Markdorf-Cup, Ver­bands­li­gist 1. FC Rie­l­asin­gen/Ar­len, die­ses Ver­gnü­gen. Dies macht deut­lich: Im Geh­ren­berg­sta­di­on tref­fen heu­te Abend die der­zeit wohl bes­ten Ama­teur­mann­schaf­ten der Re­gi­on auf­ein­an­der.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.