Sechst­kläss­ler er­hal­ten Aus­zeich­nung für An­ti-Rauch-Pro­jekt

Klas­se 6b der GMS Schreie­n­esch lan­det lan­des­weit auf dem ers­ten und bun­des­weit auf dem zwei­ten Platz

Schwaebische Zeitung (Markdorf) - - Friedrichshafen -

(sz) - Die Klas­se 6b hat sich zu Be­ginn des Schul­jah­res da­zu ent­schlos­sen, bei dem An­tiRauch-Pro­jekt „be smart, don’t start“mit­zu­ma­chen. Bei die­sem Pro­jekt ver­pflich­te­te sich die Klas­se, im Schul­jahr selbst nicht zu rau­chen und an­de­re da­zu zu ani­mie­ren, ih­rem Bei­spiel zu fol­gen. Mit ih­rem Pro­jekt hol­ten die Häf­ler Schü­ler lan­des­weit ei­nen ers­ten Platz. Die Klas­se er­fuhr zu­dem, dass es auch ei­nen bun­des­wei­ten Krea­tiv­wett­be­werb gibt und ent­schloss sich kur­zer­hand, auch dar­an teil­zu­neh­men – mit Er­folg.

Nach ei­ni­gen Dis­kus­si­ons­run­den wur­de klar, dass das Pro­jekt in Form ei­ner Ver­nis­sa­ge beim Tag der of­fe­nen Tü­re aus­ge­stal­tet wer­den soll. Ne­ben Klas­sen­leh­re­rin De­si­ree Schuh ba­ten die Schü­ler auch Kunst­leh­re­rin In­grid Ruch­ti-Baur und Son­der­schul­leh­rer Flo­ri­an Baur um ih­re fach­li­che Un­ter­stüt­zung. Mit de­ren Rat und Hil­fe soll­te ei­ne Aus­stel­lung ent­ste­hen, die Rau­chern wie Nicht­rau­chern deut­lich wer­den lässt, wie schäd­lich Rau­chen ei­gent­lich ist, teilt die Schreie­n­esch-Schu­le mit. Um die Bot­schaft mög­lichst ein­drucks­voll klar wer­den zu las­sen, er­stell­ten die Schü­ler hier­zu ent­spre­chend an­schau­li­che Bil­der, Zeich­nun­gen, Skulp­tu­ren, ei­nen Ban­ner so­wie ei­nen Film.

Im Lau­fe der Er­ar­bei­tung ka­men die Schü­ler auf die Idee, bei der Ver­nis­sa­ge gleich­zei­tig ei­nen Spen­den­auf­ruf für die Dra­chen­kin­der von Ra­dio 7 zu ma­chen und Rau­chern da­mit zu zei­gen, was sie mit ih­ren Aus­ga­ben für Zi­ga­ret­ten sinn­vol­ler­wei­se tun könn­ten. Ra­dio 7 nahm die Idee der Schü­ler dank­bar an und sen­de­te im Pro­gramm ei­nen ent­spre­chen­den Ver­an­stal­tungs­hin­weis für die Ver­nis­sa­ge, teilt die Schu­le wei­ter mit.

Gäs­te spen­den 60 Eu­ro

Am Tag der of­fe­nen Tür fand die Ver­nis­sa­ge schließ­lich gro­ße Re­so­nanz und Be­ach­tung und es kam ein Spen­den­be­trag von 60 Eu­ro zu­sam­men. An­schlie­ßend wur­den all die Er­fah­run­gen des Pro­jekts und Ein­drü­cke der Ver­nis­sa­ge in ein Al­bum zu­sam­men­ge­fasst und die­ses beim bun­des­wei­ten Krea­tiv­wett­be­werb ein­ge­reicht. Mit­te Ju­ni kam schließ­lich die tol­le Nach­richt, dass die 6b mit ih­rem Pro­jekt als jüngs­ter Teil­neh­mer lan­des­weit auf dem ers­ten Platz lan­de­te und bun­des­weit den zwei­ten Rang er­reich­te. Dem Glück­wunsch­schrei­ben lag ei­ne Ein­la­dung für die of­fi­zi­el­le Preis­ver­lei­hung in Stutt­gart bei. Vor Kur­zem mach­te sich die Klas­se ge­mein­sam mit ih­rer Klas­sen­leh­re­rin und dem un­ter­stüt­zen­den Leh­rer­team auf nach Stutt­gart, um dort noch ein­mal ihr Pro­jekt zu prä­sen­tie­ren und na­tür­lich den Preis ent­ge­gen­zu­neh­men.

Über­glück­li­chen Schü­lern wur­de ein Scheck über 200 Eu­ro so­wie ei­ne Ein­la­dung zum Bun­des­li­ga­spiel des VFB Stutt­gart ge­gen den FC Augs­burg über­reicht. Mit gro­ßem Stolz über ihr groß­ar­ti­ges Pro­jekt und gro­ßer Vor­freu­de auf das Spiel ging es wie­der in Rich­tung Bo­den­see.

FO­TO: PR

Zur of­fi­zi­el­len Preis­ver­lei­hung rei­sen die Schü­ler nach Stutt­gart.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.