Will­kom­men in Deutsch­land

Schwaebische Zeitung (Markdorf) - - FRONT PAGE - Un­term­strich@schwa­ebi­sche.de

Die Zahl der ein­rei­sen­den Flücht­lin­ge ist be­kannt­lich deut­lich zu­rück­ge­gan­gen. Nun zeich­net sich al­ler­dings ei­ne dra­ma­ti­sche Kehrt­wen­de ab, es droht ei­ne Mas­sen­flucht, die Deutsch­land zum Ziel hat. Den An­fang hat ein 41-jäh­ri­ger Mann ge­macht, der am Münch­ner Flug­ha­fen um Asyl ge­be­ten hat, mit der Be­grün­dung: Er möch­te kein Bri­te mehr sein, son­dern Deut­scher. Er er­klär­te den Bun­des­po­li­zis­ten, sein Le­ben sei in Ge­fahr. Der Grund da­für war aber nicht der Br­ex­it, son­dern die Angst vor ei­ner Haft­stra­fe in Groß­bri­tan­ni­en. Die Be­am­ten er­kun­dig­ten sich bei ih­ren Kol­le­gen in Lon­don und er­fuh­ren: Der Mann war dort we­gen ei­ner Schlä­ge­rei fest­ge­nom­men und spä­ter auf Be­wäh­rung wie­der frei­ge­las­sen wor­den. Dar­auf­hin er­klär­ten die Po­li­zis­ten dem Mann schließ­lich den Weg zum Bun­des­amt für Mi­gra­ti­on und Flücht­lin­ge (Bamf).

Das Bamf re­gis­trier­te in der Fol­ge ei­ne Viel­zahl an Asyl­an­trä­gen von In­sel­be­woh­nern, die we­gen ih­rer schrä­gen Klei­dung und der blas­sen Haut al­ler­dings als schwer in­te­grier­bar gel­ten. Über­dies leh­nen vie­le von ih­nen fes­te Nah­rung ab und ver­lan­gen al­lein Flüs­sig­keit in gro­ßen Men­gen, im­mer­hin mit hoch­pro­zen­ti­gen Nähr­stoff­an­tei­len. Folg­lich wird als Flucht­grund häu­fig die mör­de­ri­sche Nah­rung auf der In­sel ge­nannt, die, zu­meist frit­tiert, zum si­che­ren Tod füh­re. Ein Asyl­su­chen­der von der In­sel gab an, er kön­ne nicht oh­ne das Prin­zen­paar le­ben und wol­le da­her Deut­scher wer­den. Da Ka­te und Wil­li­am aber wie­der ab­ge­reist sind, wer­den dem An­trag nach ei­ner 16-mo­na­ti­gen Be­ar­bei­tungs­zeit nur we­nig Chan­cen ein­ge­räumt. (dg)

FO­TO: DPA

Auch die­ser En­g­län­der hat in Deutsch­land ei­nen Asyl­an­trag ge­stelllt. Er fühlt sich nicht mehr si­cher in sei­ner Hei­mat.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.