Leu­te

Schwaebische Zeitung (Markdorf) - - JOURNAL -

Das letz­te Ge­spräch zwi­schen Prin­zes­sin Dia­na und ih­ren Söh­nen war ein „has­ti­ges“Te­le­fo­nat – das be­rich­ten die Prin­zen Wil­li­am (35) und Har­ry (32, Fo­to: dpa) in ei­ner TV-Do­ku­men­ta­ti­on an­läss­lich des 20. To­des­tags ih­rer Mut­ter. An den In­halt des Ge­sprächs kön­ne er sich nicht er­in­nern, sagt Har­ry. „Al­les was ich noch weiß, ist dass ich für den Rest mei­nes Le­bens be­reu­en wer­de, wie kurz der An­ruf war.“Es sei „un­vor­stell­bar schwer“, da­mit zu­recht­zu­kom­men. Auch Prinz Wil­li­am be­las­tet das letz­te Ge­spräch, nur St­un­den vor dem Un­fall­tod Dia­nas „ziem­lich schwer“, wie er sag­te. Prin­zes­sin Dia­na sei die bes­te Mut­ter der Welt ge­we­sen. „Sie hat uns mit Lie­be über­schüt­tet.“Gleich­zei­tig sei Dia­na als Mut­ter sehr un­kon­ven­tio­nell ge­we­sen. „Du kannst so frech sein, wie du willst, lass dich nur nicht da­bei er­wi­schen“, sei ei­ner ih­rer Rat­schlä­ge ge­we­sen, be­rich­te­te Har­ry. Es ver­ge­he kein Tag, an dem sich die bei­den Prin­zen nicht wünsch­ten, Dia­na sei noch im­mer da, sag­te Har­ry. Dia­na kam am 31. Au­gust 1997 bei ei­nem Au­to­un­fall in Pa­ris im Al­ter von 36 Jah­ren ums Le­ben. Prinz Wil­li­am und Prinz Har­ry wa­ren da­mals 15 und 12 Jah­re alt. Die Do­ku­men­ta­ti­on „Dia­na, Our Mo­ther: Her Li­fe and Le­ga­cy“soll am Mon­tag, gut ei­nen Mo­nat vor dem 20. To­des­tag von La­dy Di, vom bri­ti­schen Fern­seh­sen­der itv aus­ge­strahlt wer­den. (dpa)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.