Er bleibt, er geht, er bleibt ...

Die Pos­se um Pier­re-Eme­rick Auba­meyang geht wei­ter

Schwaebische Zeitung (Markdorf) - - SPORT -

DORT­MUND (dpa/SID) - Neue Spe­ku­la­tio­nen, er­neu­te De­men­tis – Bo­rus­sia Dort­mund kommt beim The­ma Pier­re-Eme­rick Auba­meyang nicht zur Ru­he. Nach­dem die Club­füh­rung ver­gan­ge­ne Wo­che ein Macht­wort ge­spro­chen und dem Tor­jä­ger ei­nen Wech­sel in die­sem Som­mer ver­wehrt hat­te, sorg­te nun ein Be­richt über Auba­meyangs an­geb­lich si­che­ren Ab­gang zum chi­ne­si­schen Club Tian­jin Quan­jian im nächs­ten Win­ter er­neut für Ge­sprächs­stoff. Die „Bild“hat­te am Sams­tag ver­laut­bart, dass Tian­jin, wo­hin kürz­lich auch Stür­mer Ant­ho­ny Mo­des­te vom 1. FC Köln wech­sel­te, 70 Mil­lio­nen Eu­ro für Auba­meyang be­zah­len und dem Spie­ler 20 Mil­lio­nen Eu­ro net­to pro Jahr über­wei­sen wol­le – und dass das Ge­schäft be­reits mehr oder we­ni­ger be­schlos­sen sei. Bo­rus­si­as Ge­schäfts­füh­rer Hans-Joa­chim Watz­ke hat­te die­se In­for­ma­tio­nen laut „Bild“vor Ver­öf­fent­li­chung nicht kom­men­tie­ren wol­len.

In der Nacht auf Sams­tag wies der BVB den Be­richt zu­rück. „Wir ha­ben kei­nen Kon­takt zu ei­nem Club bzgl. ei­nes Wech­sels von Auba­meyang. Und fol­ge­rich­tig wur­de auch mit kei­nem Club über ei­nen Wech­sel im Win­ter ge­spro­chen“, teil­te der Po­kal­sie­ger mit. Mit deut­li­chen Wor­ten de­men­tier­te auch Trai­ner Pe­ter Bosz die jüngs­ten Schlag­zei­len: „Das ist Quatsch“, sag­te er am Ran­de des 2:2 im Test­spiel beim VfL Bochum. „Micha­el Zorc hat ge­sagt, dass nichts da­von wahr wä­re. Das ist kein The­ma des Ver­eins, wenn je­mand so­was schreibt. Micha­el war da sehr deut­lich“, so Bosz wei­ter.

FO­TO: DPA

Pier­re-Eme­rick Auba­meyang

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.