Schloss­kon­zer­te wer­den noch si­che­rer

Bei den Auf­trit­ten von „Run­rig“und Tom Jo­nes wer­den mehr Se­cu­ri­ty­mit­ar­bei­ter ein­ge­setzt als im Jahr da­vor

Schwaebische Zeitung (Markdorf) - - Meersburg - Von Na­di­ne Sapot­nik Be­su­cher www.ko­ko.de

- Die Vor­be­rei­tun­gen für die bei­den Open-Air Kon­zer­te in Meers­burg lau­fen: Die schot­ti­sche Band Run­rig spielt am Mitt­woch­abend, 2. Au­gust, auf dem Schloss­platz, ei­nen Abend spä­ter prä­sen­tiert Tom Jo­nes sei­ne Hits wie „Sex­bomb“, „She´s a La­dy“oder „Not unusu­al“. Da­mit die bei­den Kon­zer­te ent­spannt ab­lau­fen kön­nen, sind die Si­cher­heits­vor­keh­run­gen in die­sem Jahr noch ein­mal ver­schärft wor­den.

„Si­cher­heit ist im ver­gan­ge­nen Jahr ein gro­ßes The­ma ge­wor­den“, sagt Marc Oß­wald, Ge­schäfts­füh­rer von Ko­ko, der die Kon­zer­te ver­an­stal­tet. Am Ein­lass wer­den die Be­su­cher in­ten­si­ver kon­trol­liert. Sie dür­fen un­ter an­de­rem kei­ne Ta­schen mit­brin­gen, die das For­mat Din A4 über­schrei­ten, auch Sitz­ge­le­gen­hei­ten je­der Art so­wie Glä­ser und Glas­fla­schen sind bei dem Kon­zert nicht er­laubt. Au­ßer­dem sol­len Si­cher­heits­kräf­te nicht nur am Ein­gang plat­ziert wer­den, son­dern auch auf dem Kon­zert­ge­län­de. „Es soll al­les ge­tan wer­den, um ei­nen gu­ten Über­blick zu be­hal­ten“, sagt er.

Oß­wald ist zu­frie­den mit der Re­so­nanz auf die bei­den Kon­zer­te. „Run­rig wird bis nächs­te Wo­che si­cher­lich aus­ver­kauft sein“, sagt er. Und auch der Vor­ver­kauf von Tom Jo­nes lau­fe sehr gut. „Bis­her ha­ben wir mehr als 2000 Ti­ckets ver­kauft“, sagt er. Der Schloss­platz bie­tet Platz für rund 3500 Kon­zert­be­su­cher. Für Men­schen mit Be­hin­de­rung, die auf ei­nen Roll­stuhl an­ge­wie­sen sind, wird ein ex­tra Po­dest er­rich­tet, von dem aus sie das Kon­zert ver­fol­gen kön­nen.

Ein­lass ist ab 18 Uhr

Zu bei­den Kon­zer­ten be­ginnt der Ein­lass um 18 Uhr. Vor „Run­rig“wird ab 19.30 Uhr die wa­li­si­sche Fol­kBand Zer­vas & Pep­per spie­len. Run­rig kommt um 20.30 Uhr auf die Open-Air-Büh­ne. Bei Tom Jo­nes wird es kei­ne Vor­band ge­ben. Ge­plant ist, dass er sei­nen Auf­tritt um 20 Uhr be­ginnt. Wer mit dem Au­to kommt, muss ei­nen klei­nen Spa­zier­gang in Kauf neh­men. Ge­parkt wer­den kann auf den Park­plät­zen an der Fäh­re, dem Som­mer­tal­park­platz, All­mend oder dem Tö­be­le oder in den öf­fent­li­chen Park­häu­sern der Stadt.

Auch im kom­men­den Jahr sol­len die Meers­bur­ger Open-Air-Kon­zer­te wie­der statt­fin­den – für die Ein­hei­mi­schen, aber auch für die Gäs­te. „Un­se­re Kon­zer­te sind im­mer sehr be­liebt“, sagt Tou­ris­mus­che­fin Iris Mül­ler. „Ei­ni­ge kom­men so­gar bis aus Düs­sel­dorf.“

Sche­rer träumt von Faith­less

Bis Weih­nach­ten möch­te Mül­ler die bei­den Acts fürs kom­men­de Jahr un­ter Dach und Fach ha­ben. Noch ste­he nicht fest, wer kom­men wird. Bür­ger­meis­ter Sche­rer ver­riet beim Pres­se­ge­spräch, dass er sich heim­lich die bri­ti­sche Band Faith­less wün­sche, die be­son­ders un­ter an­de­rem mit ih­ren Hit „In­som­nia“be­kannt ge­wor­den sind. Doch die­ser Wunsch soll wohl nicht in Er­fül­lung ge­hen.

Was bei den Schloss­kon­zer­ten be­ach­ten müs­sen und was sie mit­brin­gen dür­fen und was nicht, kön­nen sie noch ein­mal auf der In­ter­net­sei­te des Ver­an­stal­ters nach­le­sen

FO­TO: SAPOT­NIK

Noch ist auf dem Schloss­platz, auf dem Ro­bert Sche­rer (links), Iris Mül­ler und Marc Oß­wald ste­hen, kei­ne Spur von ei­ner Open-Air-Büh­ne. Das wird sich in den kom­men­den Ta­gen än­dern.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.