Rhein­jet-Kon­zept „nicht nach­hal­tig“

Schwaebische Zeitung (Markdorf) - - Wir Am See -

Mit deut­li­cher Kri­tik am Flug­ha­fen Fried­richs­ha­fen hat sich am Wo­che­n­en­de die Fir­ma Rhein­jet aus Meer­busch in Nord­rhein-West­fa­len zu Wort ge­mel­det. Sie woll­te nach ei­ge­nen An­ga­ben in­ner­deut­sche Ver­bin­dun­gen vom See aus an­bie­ten, setz­te da­für aber mehr Un­ter­stüt­zung aus der Wrt­schaft und vom Tou­ris­mus durch fi­xe Ti­cket­abnah­men und mehr Mar­ke­ting des Air­ports vor­aus. Flug­zeu­ge und Per­so­nal soll­ten da­für nicht an­ge­stellt, son­dern an­ge­mie­tet wer­den. Die frag­li­chen Ge­sprä­che fan­den be­reits im Au­gust 2016 statt. Das Kon­zept von Rhein­jet ha­be nicht über­zeugt und sei nicht nach­hal­tig, sag­te ein Flug­ha­fen­spre­cher. Man ha­be seit­dem auch nichts mehr von Rhein­jet ge­hört. Des­sen Chef Michael Mar­tin nann­te das Ver­hal­ten des Flug­ha­fens ge­gen­über der Schwä­bi­schen Zei­tung „ei­gen­ar­tig“. Of­fen­bar set­ze man in Fried­richs­ha­fen auf die „ar­beits­är­me­re Lö­sung“. Er sei nach wie vor an ei­ner Zu­sam­men­ar­beit in­ter­es­siert, kön­ne sich aber auch vor­stel­len, in Mem­min­gen mit sei­nem Kon­zept er­folg­reich zu sein. (mh)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.