Wa­gner plant Er­wei­te­rung am Stand­ort

Neu­bau soll Platz für rund 90 Mit­ar­bei­ter bie­ten

Schwaebische Zeitung (Markdorf) - - Markdorf/service - Von Ju­lia Frey­da

- Der Tech­ni­sche Aus­schuss hat der Er­wei­te­rung der Wa­gner Gm­bH in Mark­dorf zu­ge­stimmt. Der neue An­bau im Sü­den des Ge­län­des soll ei­ne Ge­samt­flä­che von rund 1200 Qua­drat­me­tern auf drei Ge­schos­sen ha­ben. Für das Vor­ha­ben sol­len zu­nächst die be­ste­hen­den Ver­suchs­ga­ra­gen ab­ge­ris­sen wer­den. Neu ent­ste­hen sol­len ein Bü­round ein Ver­suchs­ge­bäu­de. Es sind 51 zu­sätz­li­che Stell­plät­ze ge­plant. Für die­se Flä­chen im Sü­den wird die vor­han­de­ne Zu­fahrt ver­brei­tert.

Das Vor­ha­ben ent­spricht ins­ge­samt den Vor­ga­ben des Be­bau­ungs­pla­nes. „Des­we­gen ist es ei­gent­lich nur zur Kennt­nis­ga­be. Aber weil es grö­ßer di­men­sio­niert ist, woll­ten wir es den­noch vor­stel­len“, sag­te Bür­ger­meis­ter Ge­org Ried­mann. Die Ge­mein­de­rä­te sa­hen kei­nen An­lass zur Dis­kus­si­on und nah­men den Bau­an­trag ein­stim­mig zur Kennt­nis.

Mehr als 50 Mit­ar­bei­ter sind der­zeit aus­wärts tä­tig

„Die Räu­me wer­den in nach­hal­ti­ger, kon­ven­tio­nel­ler Bau­wei­se ge­plant und sol­len ins­ge­samt rund 90 Mit­ar­bei­tern ei­nen an­ge­neh­men, at­trak­ti­ven Ar­beits­platz bie­ten“, heißt es in ei­ner Pres­se­mit­tei­lung des Un­ter­neh­mens. Nach der Fer­tig­stel­lung des Er­wei­te­rungs­ge­bäu­des sol­len die mehr 50 Mit­ar­bei­ter, die der­zeit aus­wärts ar­bei­ten, wie­der an den Stand­ort in der Ot­to-Li­li­en­thal-Stra­ße zie­hen. „Die be­reits durch­ge­führ­ten Mo­der­ni­sie­rungs­ar­bei­ten von Tei­len der exis­tie­ren­den Ge­bäu­de in mo­der­ne, groß­zü­gi­ge Ar­beits­be­rei­che wer­den wei­ter fort­ge­setzt, um al­ten und neu­en Mit­ar­bei­tern an­ge­neh­me Ar­beits­plät­ze bie­ten zu kön­nen“, teilt das Un­ter­neh­men mit.

Au­ßer­dem sind neue, an­spre­chen­de Schu­lungs­räu­me für die Wa­gner-Aca­de­my ge­plant, die ne­ben den be­ste­hen­den Tech­ni­ka plat­ziert wer­den sol­len. „Da­mit soll das Schu­lungs­an­ge­bot von Wa­gner für sei­ne Kun­den aus der gan­zen Welt auch räum­lich ei­ne op­ti­sche Ent­spre­chung er­hal­ten. Ver­schie­de­ne Be­spre­chungs­räu­me er­gän­zen die bau­li­chen Pla­nun­gen“, in­for­miert das Un­ter­neh­men.

Die Fir­ma Wa­gner ist ei­ner der welt­weit füh­ren­den Her­stel­ler von Ge­rä­ten und An­la­gen zur Ober­flä­chen­be­schich­tung mit Pul­ver- und Nass­la­cken, Far­ben und an­de­ren flüs­si­gen Ma­te­ria­li­en. Die An­fän­ge des Un­ter­neh­mens rei­chen zu­rück bis ins Jahr 1947. Die Wa­gner-Grup­pe wird welt­weit von rund 1500 Mit­ar­bei­tern in 16 ope­ra­ti­ven Un­ter­neh­men und rund 300 Ver­tre­tun­gen re­prä­sen­tiert.

FO­TO: PR

Der ge­plan­te Süd­flü­gel soll sich op­tisch an das Be­stands­ge­bäu­de an­pas­sen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.