Be­trun­ke­ne wer­den ag­gres­siv

Schwaebische Zeitung (Markdorf) - - Wir Am See -

(sz) - Wa­ren der Sonn­tag so­wie der Mon­tag­nach­mit­tag des Ru­ten­fes­tes aus Sicht der Po­li­zei weit­ge­hend fried­lich ver­lau­fen, wur­den die Be­am­ten am Mon­tag­abend zu meh­re­ren Schlä­ge­rei­en ge­ru­fen. Meist spiel­te über­mä­ßi­ger Al­ko­hol­kon­sum ei­ne ent­schei­den­de Rol­le.

Be­reits ge­gen 21 Uhr kam es laut Po­li­zei zwi­schen ei­nem Ju­gend­li­chen und ei­nem 55-Jäh­ri­gen zu Hand­greif­lich­kei­ten, bei de­nen der Mann zwei Zäh­ne ein­büß­te. Nach An­ga­ben des 15-Jäh­ri­gen hat­te er dem er­heb­lich Be­trun­ke­nen in der Park­stra­ße hel­fen wol­len, war aber hier­bei mit ihm ge­stürzt. Als der Ju­gend­li­che wie­der auf­ge­stan­den war und der 55-Jäh­ri­ge ver­such­te, ihn zu Bo­den zu zie­hen, ver­setz­te er dem Mann zwei Faust­schlä­ge ins Ge­sicht.

Et­wa zur glei­chen Zeit muss­ten die Be­am­ten ei­nen 28-jäh­ri­gen Mann vor­über­ge­hend fest­neh­men, der mit den Se­cu­ri­ty-Mit­ar­bei­tern ei­nes Fest­zel­tes in Streit ge­ra­ten war. Um ei­ne Es­ka­la­ti­on zu ver­hin­dern, brach­ten die Be­am­ten den Mann zum Po­li­zei­re­vier. Ein Al­ko­hol­test er­gab über 2,5 Pro­mil­le.

We­gen Kör­per­ver­let­zung er­mit­telt die Po­li­zei ge­gen ei­nen 15-Jäh­ri­gen, der ei­nem 13-jäh­ri­gen Mäd­chen ei­nen Kopf­stoß ver­setzt hat­te. Wie die Ge­schä­dig­te schil­der­te, war der ihr be­kann­te Jun­ge auf sie zu­ge­kom­men und hat­te nach zwei Eu­ro ge­fragt. Als sie dies ab­lehn­te, ha­be der Tat­ver­däch­ti­ge sie un­sitt­lich be­rührt, wor­auf er ei­ne Ohr­fei­ge er­hielt. Die­se er­wi­der­te der 15-Jäh­ri­ge, in­dem er mit dem Kopf zu­stieß und das Mäd­chen im Ge­sicht ver­letz­te.

Zi­vil­be­am­te wa­ren be­reits um 20 Uhr auf ei­nen 16-Jäh­ri­gen ge­sto­ßen, der ih­nen auf­ge­fal­len war, als er ei­ne Glas­fla­sche zer­schlug. Ein Al­ko­hol­test er­gab ei­nen Wert von na­he­zu 1,3 Pro­mil­le. Die Po­li­zis­ten brach­ten den 16-Jäh­ri­gen zur Wa­che, wo er von sei­nen El­tern ab­ge­holt wur­de.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.