EnBW sprengt für Kon­ver­ter Kühl­tür­me in Phil­ipps­burg

Schwaebische Zeitung (Markdorf) - - Wir Im Süden -

(lsw) - Um Platz für ein gro­ßes Um­spann­werk zu schaf­fen, will der Ener­gie­ver­sor­ger EnBW die Kühl­tür­me der bei­den Atom­mei­ler in Phil­ipps­burg im Jahr 2020 spren­gen. Statt ei­nes ma­schi­nel­len Ab­bruchs ha­be man sich für die­se Vor­ge­hens­wei­se ent­schie­den, teil­te der Kon­zern mit Sitz in Karls­ru­he am Mitt­woch mit. Ei­ne Spren­gung der 152 Me­ter ho­hen Tür­me daue­re nur we­ni­ge Mi­nu­ten und sei mit we­ni­ger Lärm und Staub ver­bun­den als ein Ab­riss mit Ma­schi­nen. Letz­te­res wür­de je Kühl­turm 12 bis 14 Mo­na­te dau­ern. Ge­sprengt wird erst nach Ab­schal­tung von Block 2, der En­de 2019 vom Netz ge­hen soll. Block 1 ist be­reits ab­ge­schal­tet und wird der­zeit zu­rück­ge­baut.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.