Vier­tes El­fer­tur­nier des FVL mit Re­kord­be­tei­li­gung

Schwaebische Zeitung (Markdorf) - - Lokalsport -

(gbr) - Das Team „Ka­schem­me“hat sich beim vier­ten El­fer­tur­nier des FV Lan­genar­gen durch­ge­setzt. Im Fi­na­le be­sieg­te das Team die Jungs von „Ath­le­tic BinBlau“nach 20 ge­schos­se­nen Elf­me­tern. Sven Na­gel im Tor von „Ka­schem­me“hielt den letz­ten Elf­me­ter mit tol­ler Re­ak­ti­on und brach­te so den Tur­nier­er­folg un­ter Dach und Fach.

„Es war wie­der ein sehr har­mo­ni­sches und fai­res Tur­nier. Al­le 22 Mann­schaf­ten ha­ben sich vor­bild­lich ver­hal­ten“, sag­te Or­ga­ni­sa­tor Mar­tin Dill­mann, der zu­gleich als Platz­spre­cher die Ver­an­stal­tung kom­men­tier­te. Gleich­zei­tig lob­te Dill­mann „die su­per Stim­mung“am Platz. In fünf Grup­pen tra­ten die je­wei­li­gen Mann­schaf­ten zum Elf­me­ter­du­ell an. Auch wenn dann mal wie­der der Ball weit über die Tor­lat­te se­gel­te, blieb der Spaß bei den Ak­teu­ren und den vie­len Zu­schau­ern nicht auf der Stre­cke. Vor­jah­res­sie­ger „Grä­be­nen V“wur­de zwar Grup­pen­ers­ter, schaff­te es aber nicht ins Fi­na­le.

Bei der Wahl der Mann­schafts­na­men fand die Phan­ta­sie wie­der ein­mal kei­ne Gren­zen. So be­war­ben sich Schieds­rich­ter­grup­pen als „Co­li­nas Er­ben“, „Dy­na­mo Tre­sen“, die Grup­pe „SK La­ti­on“oder „Ga­me Set and Satt­ler“für den Preis des ori­gi­nells­ten Na­mens, wenn es denn ei­nen ge­ge­ben hät­te.

„Wenn wir be­den­ken, dass wir vor vier Jah­ren mit zehn Mann­schaf­ten an­ge­fan­gen ha­ben und jetzt 22 an den Start gin­gen, ha­ben wir wohl nicht viel falsch ge­macht. Wir wer­den si­cher im nächs­ten Jahr auch zum fünf­ten El­fer­tur­nier wie­der ein­la­den“, lau­te­te Mar­tin Dill­manns Fa­zit nach vier St­un­den Tur­nier­ein­satz. Ei­ne wich­ti­ge Nach­richt setz­te der Or­ga­ni­sa­tor noch drauf: „Al­le ne­ben das Tor ge­schos­se­nen Bäl­le ha­ben wir wie­der ge­fun­den.“

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.