Ver­kehrs­mi­nis­ter bremst Por­sche aus

Zu­las­sungs­ver­bot für be­stimm­te Die­sel-Ge­län­de­fahr­zeu­ge – Heu­te Pro­zess in Stutt­gart

Schwaebische Zeitung (Markdorf) - - Erste Seite - Von Kat­ja Korf und un­se­ren Agen­tu­ren

- Das Bun­des­ver­kehrs­mi­nis­te­ri­um greift durch: We­gen der Ent­de­ckung ei­ner il­le­ga­len Ab­gas-Soft­ware muss Por­sche wei­te­re Die­sel-Aus­lie­fe­run­gen des Ge­län­de­wa­gens Cay­enne stop­pen. Für den Typ Cay­enne 3.0 TDI wur­de ein Zu­las­sungs­ver­bot ver­hängt, wie Ver­kehrs­mi­nis­ter Alex­an­der Do­brindt (CSU) in Ber­lin sag­te. Eu­ro­pa­weit müs­sen au­ßer­dem 22 000 schon zu­ge­las­se­ne Wa­gen in ei­nem Pflich­tRück­ruf nach­ge­bes­sert wer­den.

Bei amt­li­chen Tests wur­de ei­ne Tech­nik fest­ge­stellt, die er­kennt, dass der Wa­gen auf ei­nem Ab­gas­prüf­stand steht. Dort sei ei­ne „Auf­wärmstra­te­gie“an­ge­sprun­gen, die im rea­len Ver­kehr nicht ak­ti­viert wer­de, er­läu­ter­te Do­brindt. Dies wer­de als un­zu­läs­si­ge Ab­schalt­ein­rich­tung der Ab­gas­rei­ni­gung ein­ge­stuft. Im All­tag sei der Schad­stoff­aus­stoß so­mit deut­lich hö­her.

Por­sche be­ton­te, man ha­be sich mit den Er­kennt­nis­sen selbst beim Kraft­fahrt-Bun­des­amt (KBA) ge­mel­det. „Por­sche hat bei in­ter­nen Un­ter­su­chun­gen Un­re­gel­mä­ßig­kei­ten in der Mo­tor­steue­rungs-Soft­ware fest­ge­stellt und die­se ak­tiv dem KBA dar­ge­legt“, teil­te die VW-Toch­ter am Don­ners­tag in Stutt­gart mit.

Ein Mus­ter­pro­zess in Sa­chen Die­sel-Fahr­ver­bo­te steht heu­te in Stutt­gart an. „Wir wol­len Fahr­ver­bo­te in Stutt­gart ver­mei­den – und ich bin zu­ver­sicht­lich, dass das ge­lingt“, sag­te Mi­nis­ter­prä­si­dent Win­fried Kret­sch­mann (Grü­ne) vor dem Ur­teil des Ver­wal­tungs­ge­richts zum Luf­t­rein­hal­te­plan für die Stadt am Frei­tag. Er setzt auf Nach­rüs­tun­gen.

Ge­klagt hat­te die Deut­sche Um­welt­hil­fe (DUH), der die Maß­nah­men der Lan­des­re­gie­rung nicht weit ge­nug ge­hen. De­ren Ge­schäfts­füh­rer Jür­gen Resch hält es für falsch, dass Kret­sch­mann wei­ter Hoff­nun­gen in die Nach­rüs­tun­gen setzt. „Of­fen­sicht­lich ist in Ba­den-Würt­tem­berg die Au­to­mo­bil­in­dus­trie so mäch­tig, dass ein grü­ner Mi­nis­ter­prä­si­dent weit hin­ter Po­si­tio­nen von CDU-Ver­kehrs­po­li­ti­kern zu­rück­fällt.“Die DUH sei durch­aus für die Nach­rüs­tung von Die­sel­mo­to­ren – wenn die Fahr­zeu­ge dann nicht nur auf dem Prüf­stand, son­dern auch auf der Stra­ße die ge­setz­lich ge­for­der­ten Grenz­wer­te ein­hiel­ten.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.