Lia­ne Lip­pert und Cla­ra Kop­pen­burg sind bei EM da­bei

Schwaebische Zeitung (Markdorf) - - Lokalsport -

(sz) - Spe­ku­liert, ge­hofft und ge­bangt und nun ist es amt­lich: Lia­ne Lip­pert und Cla­ra Kop­pen­burg wer­den als Mit­glied der Frau­en­na­tio­nal­mann­schaft an der Stra­ßen-Eu­ro­pa­meis­ter­schaft in Dä­ne­mark teil­neh­men. Sehr spät, erst am ver­gan­ge­nen Wo­che­n­en­de, ver­öf­fent­lich­te der Bund Deut­scher Rad­fah­rer die end­gül­ti­ge No­mi­nie­rungs­lis­te für die Eu­ro­pa­meis­ter­schaf­ten, auf der auch die bei­den Fah­re­rin­nen Vom Bo­den­see ste­hen.

Die Wett­kämp­fe wer­den vom 2. bis 6. Au­gust in Her­ting in der Mit­te Jüt­lands aus­ge­tra­gen. Es wer­den an die 800 Rad­sport­ler aus et­wa 50 eu­ro­päi­schen Ver­bän­den er­war­tet, die zwölf Ti­tel in ver­schie­de­nen Klas­sen aus­fah­ren.

Dass Lia­ne Lip­pert, die Ju­nio­rin­nen-Eu­ro­pa­meis­te­rin von 2016, hier nicht an ih­ren Er­folg an­knüp­fen wird, gilt als wahr­schein­lich. Dient doch ihr ers­tes Pro­fi­jahr in der Frau­en­klas­se pri­mär der kör­per­li­chen Ent­wick­lung und dem Sam­meln an Er­fah­rung. Auch be­vor­zugt der völ­lig fla­che Kurs ein­deu­tig die Sprin­te­rin­nen – kein Ter­rain für die Häf­ler Klet­ter­spe­zia­lis­tin.

An­ders ist es bei Cla­ra Kop­pen­burg Die 22-Jäh­ri­ge fährt be­reits in ih­rer drit­ten Pro­fi­sai­son und dürf­te vor al­lem im Ein­zel­zeit­fah­ren für ei­ne Über­ra­schung gut sein. Das Stra­ßen­ren­nen wer­den die bei­den von der See­ro­se wohl mann­schafts­dien­lich für die Deut­sche Meis­te­rin und Team­ka­pi­tän Li­sa Klein ab­sol­vie­ren, der durch­aus Po­di­ums­chan­cen zu­ge­traut wer­den. Die EM-Teil­nah­men der bei­den rei­hen sich naht­los in die Er­fol­ge der RSV-Spit­zen­sport­ler ein. Wäh­rend ihr Ver­eins­kol­le­ge, der mitt­ler­wei­le drei­fa­che Deut­sche MTB-Meis­ter Da­vid List, fast zeit­gleich die Eu­ro­pa­meis­ter­schaft in Ita­li­en fährt, wer­den die deut­schen Far­ben von Bi­an­ca Metz bei der Olym­pia­de der Ge­hör­lo­sen in der Tür­kei ver­tre­ten. Die­ser Lauf kommt nicht von un­ge­fähr. „Mit den Er­fol­gen von heu­te wer­den wir für un­se­re, vor zehn Jah­ren be­gon­ne­ne, qua­li­fi­zier­te Ju­gend­ar­beit be­lohnt“, sagt Frank Am­mann, der für den Spit­zen­sport zu­stän­di­ge RSV-Heim­trai­ner.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.