Fehl­kon­struk­ti­on

Schwaebische Zeitung (Markdorf) - - Markdorf - Von Chris­toph Dier­king

Mit Toi­let­ten­ka­bi­nen in Re­stau­rants ist das so ei­ne Sa­che. Oft las­sen sich die Tü­ren nur nach in­nen öff­nen. Das ist lo­gisch, denn sonst kä­me es beim Ver­las­sen der Ka­bi­ne zu Zwi­schen­fäl­len. Toi­let­ten­nut­zer wür­den an­de­ren Gäs­ten, die vor der Ka­bi­ne war­ten, die Tür vor den Kopf schla­gen, wenn sie die­se zu schwung­voll öff­nen. Im bes­ten Fall wä­re ein ge­nerv­tes „Pas­sen Sie doch auf “die Fol­ge, im schlech­tes­ten blaue Fle­cken, Beu­len oder Platz­wun­den. Ge­nau aus die­sem Grund las­sen sich die meis­ten Tü­ren nur nach in­nen öff­nen.

Das hat al­ler­dings auch Tü­cken. Manch­mal gibt es zu we­nig Platz: Die Tür schlägt beim Öff­nen ge­gen die Toi­let­ten­schüs­sel. Wer sie schlie­ßen möch­te, und das möch­te die Mehr­heit, muss sich durch ei­nen schma­len Spalt quet­schen und über die Toi­let­ten­schlüs­sel stei­gen. Beim Ver­las­sen der Ka­bi­ne be­steht das­sel­be Pro­blem. Viel­leicht wä­re es ein­fa­cher, sich auf den Klo­de­ckel zu stel­len, die Tür zu öff­nen, an­schlie­ßend hin­ab­zu­stei­gen und die Ka­bi­ne zu ver­las­sen. Doch das wür­de in der Ne­ben­ka­bi­ne zu Ir­ri­ta­tio­nen füh­ren. Und ab ei­ner ge­wis­sen Ge­wichts­klas­se be­steht die Ge­fahr, dass der Klo­de­ckel nach­gibt. Es wä­re sinn­voll, über die Ein­füh­rung von Schie­be­tü­ren nach­zu­den­ken.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.