Vor­jah­res­sie­ge­rin kommt

Tennis: Bei den Knoll Open sind die Wild­cards ver­ge­ben

Schwaebische Zeitung (Markdorf) - - Lokalsport -

(mac) - Über­ra­schung bei den Knoll Open. In qua­si letz­ter Mi­nu­te ist ei­ne E-Mail im Post­fach von Knoll-Open-Tur­nier­di­rek­tor Ger­not Mai­er ein­ge­tru­delt. Ab­sen­de­rin: Vor­jah­res­sie­ge­rin Ta­ma­ra Kor­patsch, die dar­um bat, ei­ne Wild­card für die Knoll Open (31. Ju­li bis 6. Au­gust) in Bad Saul­gau zu er­hal­ten.

Ger­not Mai­er kam die­ser Bit­te ger­ne nach, wei­ßer er doch ge­nau, dass ei­ne deut­sche Spie­le­rin, die in Bad Saul­gau um den Ti­tel mit­spie­len kann, die At­trak­ti­vi­tät des Tur­niers bei den Zu­schau­ern er­höht. Sie ha­be auf­grund des Stres­ses der ver­gan­ge­nen Wo­chen völ­lig ver­ges­sen für das Tur­nier zu mel­den, schrieb die 22Jäh­ri­ge in der Mail dem Tur­nier­di­rek­tor, die der Re­dak­ti­on eben­falls vor­liegt. So kommt es, dass Kor­patsch ei­ne Wild­card er­hält und so­gleich ei­ne der Kan­di­da­tin­nen auf den Ti­tel ist. Denn zwar ist Kor­patsch ei­ne Wild-Card-Spie­le­rin, doch wird sie an Po­si­ti­on 124 der Welt­rang­lis­te ge­führt, rund zehn Po­si­tio­nen bes­ser als die der­zeit top­ge­setz­te Spie­le­rin.

Die wei­te­ren drei Wild­cards für das Haupt­feld gin­gen eben­falls an deut­sche Spie­le­rin­nen: Ju­le Nie­mei­er aus Bad Vil­bel, die der­zeit in der Aka­de­mie der Ex-Pro­fis Rai­ner Schütt­ler und Alex­an­der Was­ke trai­niert, in die­sem Jahr be­reits den deut­schen Ju­gend­meis­ter­ti­tel ge­wann und als größ­tes deut­sches Nach­wuchs­ta­lent gilt, aber mit 21 Jah­ren auch nicht mehr ganz jung ist. Noch zwei Jah­re äl­ter ist Lau­ra Scha­eder aus Vai­hin­gen, die in den ver­gan­ge­nen Jah­ren be­reits wie­der­holt bei den Knoll Open auf­schlug, der­zeit aber ih­re wohl bes­te Pha­se auf der ITF-Tour er­lebt und zu­letzt bis auf Platz 278 in der Welt klet­ter­te. Die vier­te Wild­card geht an Emi­ly Sei­bold. Der Schütz­ling von Jas­min Wöhr, im Ka­der des Würt­tem­ber­gi­schen Tennis-Bun­des, trai­niert in Vai­hin­gen, stammt aus Stutt­gart und spielt Tennis seit sie fünf Jah­re alt ist. Mitt­le­wei­le ist die am 1. Ja­nu­ar 2000 ge­bo­re­ne Sei­bold 17 und hängt der­zeit auf Platz 1077 der Welt­rang­lis­te. Doch der WTB glaubt an den Te­enager und will ihr in Bad Saul­gau ei­ne Chan­ce ge­ben. Sie al­le ste­hen be­reits im Haupt­feld, das ab dem kom­men­den Di­ens­tag, 1. Au­gust star­tet.

Ei­nen Tag frü­her müs­sen die sechs Spie­le­rin­nen ran, die ei­ne Wild­card für die Qua­li­fi­ka­ti­on er­hal­ten. Be­kann­tes­te Spie­le­rin ist Le­na Ru­ef­fer, be­reits im ver­gan­ge­nen Jahr in Bad Saul­gau da­bei. Der­zeit wird die Spie­le­rin aus Kirch­heim/Teck an Po­si­ti­on 633 der Welt ge­führt. Hoff­nungs­vol­le Nach­wuchs­ta­len­te sind auch Pia Schwarz, An­na Ga­b­ric, An­to­nia Schmidt und Car­men Schult­heiß.

FO­TO: KARL-HEINZ BODON

Ta­ma­ra Kor­patsch springt in letz­ter Mi­nu­te auf den Knoll-Open-Zug auf.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.