Nord­deut­sche Hi­p­hop­per be­geis­tern in Tett­nang

„Be­gin­ner“ha­ben Un­ter­stüt­zung vom Über­ra­schungs­gast Sa­my De­lu­xe – Fröh­li­ches Warm­wip­pen mit „Ex­tra Lar­ge“

Schwaebische Zeitung (Markdorf) - - Bodenseekreis - Von Le­na Rei­ner

- Wie pas­sen ei­ne Traum­frau, ei­ne Holz­schub­la­de, ein Bier­krug, Kol­le­gen­schwei­ne und ei­ne Zy­lin­der­kopf­dich­tung zu­sam­men? Wer am Frei­tag beim Kon­zert der „Be­gin­ner"„war, kann die Frage mit Si­cher­heit be­ant­wor­ten. „Ex­tra Lar­ge“ha­ben näm­lich als Vor­grup­pe beim Re­gio­nal­werk Bo­den­see Schloss­gar­ten Open Air das Pu­bli­kum auf des­sen Hi­p­hop­fä­hig­kei­ten über­prüft: Mit so­ge­nann­tem "Boun­cen" ging es los. (Das ist das takt­si­che­re Mit­wip­pen mit Ar­men und Ober­kör­per.) Spä­ter durf­ten die Zu­schau­er Wor­te für ei­nen Free­sty­le­rap vor­ge­ben. Und so ent­stand aus den Be­grif­fen ein klei­ner Text mit Pfiff, ein paar (Herz-)Rhyth­mus­stö­run­gen und viel Hu­mor.

Ne­ben dem spa­ßi­gen Aus­flug in die Welt des Sprech­ge­sangs ging es in den Tex­ten des Rap­du­os oft­mals ganz schön nach­denk­lich zu. Sie han­del­ten von Krieg und Frieden, Po­li­tik und Men­schen, die ih­rem Her­zen ge­folgt sind.

Gründ­lich warm­ge­wippt und -sun­gen über­ga­ben sie dann das Pu­bli­kum an den Haupt­act des Abends, Jan Phil­lip Eiß­feldt ali­as Jan De­lay, Den­nis Lisk ali­as De­n­yo und Gui­do Weiß ali­as „DJ Mad“, bes­ser be­kannt als die "Be­gin­ner". Mit viel Schwung und gu­ter Lau­ne be­tra­ten die­se die Büh­ne und lob­ten zu­nächst die tol­le Ku­lis­se: „Wir kom­men von da, wo es so­was Schö­nes nicht gibt“, er­klär­te De­lay mit sei­ner un­ver­kenn­ba­ren Stim­me und als er im An­schluss wäh­rend der Per­for­mance sein Smart­pho­ne zück­te, um Er­in­ne­rungs­fo­tos vom Mond über dem Fes­ti­val­ge­län­de auf­zu­neh­men, muss­te man ihm die­se flos­kel­haf­te Aus­sa­ge ein­fach glau­ben. Ein zwie­späl­ti­ges Lie­bes­lied auf ih­re nord­deut­sche Hei­mat Ham­burg folg­te, und das Pu­bli­kum ließ sich von der gu­ten Stim­mung auf der Büh­ne mit­rei­ßen.

Für manch ei­nen Zu­schau­er war die­ses Kon­zert ei­ne klei­ne Zei­t­rei­se zu­rück ins ei­ge­ne Te­enager­al­ter, als die Be­gin­ner sich vor gut 25 Jah­ren noch als „Ab­so­lu­te Be­gin­ners“grün­de­ten und et­wa zehn Jah­re spä­ter un­ter dem ak­tu­el­len Na­men die Ra­dio­charts un­si­cher mach­ten – die Um­be­nen­nung er­folg­te 2003. Doch es gab auch ganz jun­ge Fans, die in Tett­nang in der ers­ten Rei­he im Takt mit­wipp­ten und zur Band­grün­dung noch nicht ein­mal ge­bo­ren ge­we­sen sein dürf­ten. Der flot­te Sprech­ge­sang, die Tex­te vol­ler Au­gen­zwin­kern und die ein­gän­gi­gen Me­lo­di­en zeig­ten sich als idea­le Gu­te-Lau­neMa­cher und das Pu­bli­kum stell­te wie­der­um sei­ne Text­si­cher­heit un­ter Be­weis – bei al­ten wie bei neu­en Ti­teln.

Und dann be­trat ein Über­ra­schungs­gast die Büh­ne. Ein be­geis­ter­ter Ap­plaus be­grüß­te den Mann, den die meis­ten Zu­schau­er be­reits nach we­ni­gen Se­kun­den und trotz des Ne­bels auf der Büh­ne iden­ti­fi­zie­ren konn­te: Sa­my Sor­ge, be­kannt als Sa­my De­lu­xe.

Mit ihm ge­mein­sam ga­ben De­lay und De­n­yo alt­be­kann­te Songs zum Bes­ten und die Stim­mung er­reich­te ih­ren Hö­he­punkt. Der Gastrap­per ver­ab­schie­de­te sich nach we­ni­gen Ti­teln wie­der, um zu ei­nem So­lo­auf­tritt in der­sel­ben Nacht nach Schwä­bisch Gmünd zu fah­ren.

Rund ein­ein­halb St­un­den sang, rapp­te und bounc­te das Pu­bli­kum mit und es ge­lang De­lay so­gar, die voll­stän­di­ge Zu­schau­er­men­ge da­zu zu be­we­gen, sich auf den Bo­den zu ho­cken, um von dort aus als ein­zi­ger Pulk im Takt zu sprin­gen.

Die ließ die „Be­gin­ner“erst nach zahl­rei­chen Zu­ga­ben die Büh­ne ver­las­sen und so en­de­te ein sehr gut be­such­tes Kon­zert mit lang­an­hal­ten­dem Ju­bel und Ap­plaus.

FOTOS: LE­NA REI­NER

Sor­gen für bes­te Stim­mung vor schö­ner Ku­lis­se: „Be­gin­ner“(vor­ne zu se­hen: Den­nis Lisk)

Sa­my De­lu­xe be­trat als Über­ra­schung für das Pu­bli­kum für ein paar Rap­songs die Büh­ne

Ex­tra Lar­ge ließ sich das Pu­bli­kum vor dem Haupt­act schon ein­mal warm „boun­cen“.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.