Was­ser­schä­den auch an Ne­ben­ge­bäu­den

Schwaebische Zeitung (Markdorf) - - Wir Am See - Al­brecht­stra­ße 75

Nicht nur im sie­ben­stö­cki­gen Haupt­ge­bäu­de hat das Land­rats­amt mit Was­ser­schä­den zu kämp­fen, son­dern auch ge­gen­über. Am Abend des 8. Ju­li ist ein Ent­wäs­se­rungs­gra­ben, der am Ge­bäu­de Glär­nisch­stra­ße ent­lang läuft, über die Ufer ge­tre­ten. Das Was­ser drang ins Erd­ge­schoss ein und setz­te die­ses Ge­bäu­de, in dem sich auch die Ret­tungs­leit­stel­le des

Bo­den­see­krei­ses be­fin­det, un­ter Was­ser. Ob­wohl die Ret­tungs­dis­po­nen­ten im wahrs­ten Sin­ne des Wor­tes nas­se Fü­ße be­kom­men ha­ben, ha­ben sie ih­re Ar­beit ge­wis­sen­haft und – so der Land­rat, der vor Ort war – „mit be­wun­derns­wer­ter Ru­he“ver­rich­tet, lässt das Land­rats­amt wis­sen. Zu be­wäl­ti­gen wa­ren im­mer­hin knapp 500 Ein­sät­ze. Dank des be­herz­ten Ein­grei­fens von Feu­er­wehr­leu­ten aus Sa­lem und Fried­richs­ha­fen konn­te die Leit­stel­le noch am sel­ben Abend wie­der ei­ni­ger­ma­ßen tro­cken ge­legt wer­den. Die Schä­den hal­ten sich in Gren­zen, mel­det die Be­hör­de. Land un­ter hieß es auch ne­ben­an in der (ehe­ma­li­ges IBM-Ge­bäu­de), des­sen Dach­ab­flüs­se die Re­gen­flu­ten eben­falls nicht ver­kraf­tet ha­ben. Was­ser, das sich auf dem Dach an­ge­staut hat­te, fand sei­nen Weg in die Lüf­tungs­ka­nä­le des Ge­bäu­des und lief von oben auf De­cken­plat­ten in vier der fünf Ge­schos­se des Ge­bäu­des. Die durch­wei­chen Plat­ten bra­chen ir­gend­wann hin­un­ter. Kon­se­quenz: Schreib­ti­sche, Com­pu­ter und Te­le­fo­ne wa­ren ver­wüs­tet. Ins­ge­samt muss­ten rund 50 Kol­le­gen ih­re Ar­beits­plät­ze räu­men, ver­rät Na­di­ne La­risch, die per­sön­li­che Re­fe­ren­tin des Land­rats. Die Be­sei­ti­gung der Schä­den lau­fe be­reits. Die Ge­bäu­de­ver­si­che­rung sei ein­ge­schal­tet, ei­ne ge­naue Scha­dens­hö­he kön­ne noch nicht an­ge­ge­ben wer­den. Die Bau­ver­wal­tung des Land­krei­ses wol­le das Dach ins­ge­samt ei­ner Über­prü­fung un­ter­zie­hen und strebt ei­ne voll­stän­di­ge und dau­er­haf­te Be­sei­ti­gung von even­tu­el­len Schwach­stel­len an. (sz)

FO­TO: PR

So sah es in ei­nem Bü­ro an der Al­brecht­stra­ße 75 aus, nach­dem durch­weich­te De­cken­plat­ten hin­un­ter­ge­stürzt wa­ren

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.