Die Er­folgs­kur­ve geht wei­ter nach oben

Beach­vol­ley­ball: Chan­tal La­bour­eur und Ju­lia Su­de ge­hen bei der WM als Grup­pen­sie­ger in die K.o.-Run­de

Schwaebische Zeitung (Markdorf) - - Lokalsport - Aus Wi­en be­rich­tet Tom Bloch

- Sie sind auf Kurs, die Beach­vol­ley­ball-Girls aus Friedrichshafen: Das Na­tio­nal­team Chan­tal La­bour­eur/Ju­lia Su­de hat bei den Welt­meis­ter­schaf­ten in Wi­en nach drei kla­ren Sie­gen oh­ne Satz­ver­lust die K.o.-Run­de er­reicht.

Nach drei Spie­len in­ner­halb vier Ta­gen war das ers­te Teil­ziel er­reicht. Die re­la­tiv un­be­kann­ten Ko­lum­bia­ne­rin­nen Gor­da Ga­lin­do/Andrea Ga­lin­do sind nach 35 Mi­nu­ten mit 2:0 (21:14, 21:14) be­zwun­gen wor­den und die Welt­rang­lis­tenzwei­ten konn­ten da­bei schon ein­mal die atem­be­rau­ben­de At­mo­sphä­re auf dem 10 000 Zu­schau­er fas­sen­den Cen­ter Court mit­ten auf der Do­nau­in­sel ge­nie­ßen.

Den nächs­ten Er­folg sam­mel­ten sie ge­gen Ku­ba. Li­di­an­nis Eche­ver­ria Be­ni­tez und Lei­la Mar­ti­nez Or­te­ga wa­ren nach 33 Mi­nu­ten (21:16, 21:14) ge­schla­gen. „Das ist ein jun­ges Team, dass auch sehr jung ge­spielt. Das lief uns rein“, sag­te Chan­tal La­bour­eur. Sieg Num­mer drei war ges­tern früh vor ei­nem gro­ßen ei­ge­nen Fan­block ein­ge­fah­ren. Die bis da­hin un­ge­schla­ge­nen Spa­nie­rin­nen El­sa Baque­ri­zuo McMil­lan und Ama­ran­to Fer­nan­dez Na­var­ro un­ter­la­gen in 41 Mi­nu­ten eben­falls mit 2:0 (21:17, 21:16). „Das sieht leicht aus, aber das ist har­te Ar­beit“, sagt Ju­lia Su­de, die da­mit eher die An­for­de­run­gen an Kon­se­quenz und Kon­zen­tra­ti­on mein­te. Die bis zu 50°C über dem Sand ge­mes­se­nen Tem­pe­ra­tu­ren for­dern den Ath­le­ten zu­sätz­lich ei­ni­ges ab. „Die Mä­dels ha­ben ih­ren Job ge­macht“, mein­te Trai­ner Ri­car­do Br­u­na­le de And­ra­de, den al­le nur „Ven­to“nen­nen. „Der Grup­pen­sieg war sehr wich­tig.“

Auf­grund der deut­li­chen Er­fol­ge ge­hört sein Team zu den bes­ten vier Grup­pen­sie­gern und hat des­halb als Nächs­tes die ver­meint­lich leich­te Auf­ga­be, ge­gen ei­nen der schlech­te­ren Grup­pen­drit­ten zu spie­len. Die Aus­lo­sung fand erst nach Re­dak­ti­ons­schluss statt. Soll­te die­ses Du­ell ähn­lich gut ge­löst wer­den, wür­den La­bour­eur/Su­de am Don­ners­tag im Ach­tel­fi­na­le auf den Sie­ger der Par­tie Ju­lie Gor­don/Ca­mil­le Sax­ton (Ka­na­da) - Ta­ru Lah­ti/Riik­ka Leh­to­nen (Finn­land) tref­fen – bei­des Teams, die die Welt­rang­lis­tenzwei­ten aus Friedrichshafen be­reits öf­ters ge­schla­gen ha­ben. „Wir ha­ben das Tur­nier auf dem Cen­ter Court be­gon­nen, und da will ich es auch be­en­den“, ver­kün­det Trai­ner Br­u­na­le.„Am liebs­ten ha­ben wir dann ei­ne Me­dail­le um den Hals.“

FOTO: TOM

Das ers­te Etap­pen­ziel er­reicht: Chan­tal La­bour­eur (links) und Ju­lia Su­de ste­hen in der K.o.-Run­de.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.