Bau­ar­bei­ten für Qu­er­span­ge bei Er­bach be­gin­nen

Schwaebische Zeitung (Markdorf) - - Wir Im Süden -

(dkd) - Am Don­ners­tag sind mit ei­nem Spa­ten­stich die Bau­ar­bei­ten für die Qu­er­span­ge bei Er­bach ge­star­tet. Im Alb-Do­nauK­reis be­ginnt da­mit nun of­fi­zi­ell ein ver­kehrs­tech­ni­sches Groß­pro­jekt, für das es be­reits An­fang der 1990er-Jah­re ers­te Plä­ne gab. Die Tras­se soll nach ih­rer Fer­tig­stel­lung im Jahr 2022 die B 311 – als wich­ti­ge Ost-West-Ver­bin­dung – und die B 30 als Er­schlie­ßungs­stre­cke für Ober­schwa­ben zu­sam­men­füh­ren. Die Städ­te Ulm und Er­bach er­hof­fen sich da­durch gro­ße Ver­kehrs­ent­las­tun­gen. Die Tras­se ist rund fünf Ki­lo­me­ter lang. Der Flä­chen­be­darf des rund 34 Mil­lio­nen Eu­ro teu­ren Vor­ha­bens be­trägt 13,66 Hekt­ar. Die Um­set­zung na­tur­schutz­fach­li­cher Aus­gleich­maß­nah­men läuft be­reits seit Mai die­ses Jah­res.

FO­TO: DPA

Bei dem Un­fall wur­de ein Mensch schwer ver­letzt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.