Was der Wäh­ler will

Schwaebische Zeitung (Markdorf) - - Nachrichten & Hintergrund - Von Ul­rich Men­de­lin u.men­de­lin@schwa­ebi­sche.de

Wenn es schief läuft, dann rich­tig: Nach drei ver­lo­re­nen Wah­len im Saar­land, in Schles­wi­gHol­stein und Nord­rhein- West­fa­len muss die SPD nun auch noch den Ver­lust der Re­gie­rungs­mehr­heit in Nie­der­sach­sen hin­neh­men. Kein Wun­der al­so, dass die Ge­nos­sen über „Ver­rat“und „In­tri­gen“wü­ten.

Ein Pro­blem ha­ben aber auch die Grü­nen. Sie un­ter­stel­len Frau Twes­ten sinn­ge­mäß, mit ih­rem Sei­ten­wech­sel den Wäh­ler­wil­len zu ver­fäl­schen. Was sie nach der Bun­des­tags­wahl mit den Stim­men ih­rer Wäh­ler an­stel­len wol­len – ob sie Mer­kel zu ei­ner neu­en Mehr­heit ver­hel­fen oder wo­mög­lich doch mit SPD und Lin­ken zu­sam­men­ge­hen, wenn es denn reicht – da­zu schwei­gen sie aber. In bei­den Fäl­len dürf­te es er­heb­li­chen in­ner­par­tei­li­chen Wi­der­stand ge­ben. Die un­ter­le­ge­ne Sei­te wird dann er­neut über ei­ne Miss­ach­tung des Wäh­ler­wil­lens schimp­fen. Aber was ge­nau wol­len ei­gent­lich die Wäh­ler ei­ner Par­tei, die sich so­wohl ei­ne Zu­sam­men­ar­beit mit Joa­chim Herr­mann als auch mit Sah­ra Wa­genk­necht vor­stel­len kann?

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.