Un­ge­wiss­heit nach durch­wach­se­ner Vor­be­rei­tung

Dem Fuß­ball-Lan­des­li­gis­ten TSV Eschach feh­len wich­ti­ge Spie­ler – Po­kal am Sonn­tag ge­gen Wein­gar­ten

Schwaebische Zeitung (Markdorf) - - Lokalsport -

(tk) - Als Auf­stei­ger hat der TSV Eschach in der ver­gan­ge­nen Sai­son in der Fuß­ball-Lan­des­li­ga über­rascht. Doch auch nach Platz fünf – da­mit war Eschach das bes­te Team aus dem Schus­sen­tal – ha­ben die Ver­ant­wort­li­chen des TSV die Bo­den­haf­tung nicht ver­lo­ren. Ziel für die neue Lan­des­li­ga­sai­son ist der Klas­sen­er­halt. Ers­ter Prüf­stein ist am Sonn­tag im Ver­bands­po­kal der Li­ga­ri­va­le SV Wein­gar­ten.

Wäh­rend die Wein­gar­te­ner un­ter ih­rem neu­en Trai­ner Rai­ner Schmid beim Schus­sen­po­kal ins Fi­na­le ka­men und auf dem Weg dort­hin den FV Ra­vens­burg II be­zwan­gen, tes­te­te der TSV Eschach nur ge­gen un­ter­klas­si­ge Geg­ner. Das letz­te Test­spiel war be­reits am 16. Ju­li der 4:1-Sieg ge­gen den Be­zirks­li­gis­ten FV Altshausen mit dem Escha­cher Ex-Trai­ner Jens Rä­del (To­re: zwei­mal To­bi­as Weiß, Lu­cas Bö­ning und Ma­xi­mi­li­an En­gel­hart). „Wein­gar­ten kommt jetzt viel­leicht ge­ra­de recht“, meint Eschachs Sport­li­cher Lei­ter Mar­tin Blank.

Der Trai­ner ist im Ur­laub

Denn die Vor­be­rei­tung des TSV fasst Blank so zu­sam­men: „Sie war durch­wach­sen, es fehlt noch ei­ni­ges.“Zu Be­ginn der Vor­be­rei­tung wa­ren ei­ni­ge Spie­ler im Ur­laub, da­zu gab es Ver­letz­te. Dar­un­ter sind mit Patrick Ka­pel­len und Fa­bio Frank zwei Leis­tungs­trä­ger, die Blank ei­gent­lich schon zu­rück­er­war­tet hat­te. Frank kann je­doch nach sei­ner Sprung­ge­lenks­ver­let­zung noch nicht mal jog­gen, Ka­pel­len war nach sei­nem Bän­der­riss zwar kurz ins Trai­ning ein­ge­stie­gen, muss­te aber gleich wie­der pau­sie­ren. Alex­an­der Höss, Stüt­ze in der Vie­rer­ket­te, konn­te bis­lang erst ei­ne Trai­nings­ein­heit mit­ma­chen. Da­zu fehlt den Escha­chern der­zeit auch noch der neue Trai­ner, Nec­tad Fe­tic, der bis Sams­tag im Ur­laub in Bos­ni­en ist. „Das ist na­tür­lich un­glück­lich“, gibt Blank zu, der der­zeit den Trai­ner ver­tritt.

Denn Fe­tic brach­te als neu­er Trai­ner – na­tur­ge­mäß – auch neue Ide­en mit nach Eschach. „Ei­gent­lich ha­ben wir gar nicht die Zeit, viel zu än­dern“, meint Blank. Ein gro­ßer Vor­teil des TSV ist da die Tat­sa­che, dass der kom­plet­te Ka­der ge­hal­ten wer­den konn­te. Ein­zig Da­ni­el Merz ver­ab­schie­de­te sich Rich­tung zwei­te Mann­schaft. Neu da­zu ka­men Ti­mo Mörth und Patrick Abt vom FV Ra­vens­burg II, Ma­xi­mi­li­an En­gel­hart, Mar­cel Hein­rich, Tim Ki­bler, Se­bas­ti­an Nä­ge­le und Tor­wart Ru­ben Hil­de­brand aus der ei­ge­nen Ju­gend so­wie Da­ni­el Us­sel­mann aus der zwei­ten Mann­schaft.

We­gen des Ur­laubs von Fe­tic ha­ben die Escha­cher beim SV Wein­gar­ten um die Ver­le­gung des Po­kal­spiels von Sams­tag auf Sonn­tag ge­be­ten. „Der SVW kam uns da so­fort ent­ge­gen“, lobt Blank den Geg­ner. Fe­tic kehrt am Sams­tag zu­rück und wird am Sonn­tag wie­der auf der Bank des TSV sit­zen. „Das Spiel ge­gen Wein­gar­ten wird ein ers­ter Maß­stab für uns sein in Hin­blick auf die Li­ga“, sagt Blank. „Denn das ist auch ei­ne Mann­schaft, die nicht vor­ne in der Ta­bel­le zu fin­den sein wird.“Das Saisonziel der Escha­cher kann für den Sport­li­chen Lei­ter nur Klas­sen­er­halt lau­ten.

Top­fa­vo­ri­ten auf Meis­ter­schaft und Auf­stieg sind für Blank der TSV Berg und der VfB Friedrichshafen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.