Ukrai­ne er­mit­telt ge­gen Scoo­ter

We­gen ei­nes Auf­tritts auf der von Russland an­nek­tier­ten Halb­in­sel Krim

Schwaebische Zeitung (Markdorf) - - Journal -

(dpa) - Nach ei­nem Auf­tritt der deut­schen Tech­no­band Scoo­ter auf der Schwarz­meer­halb­in­sel Krim ma­chen die ukrai­ni­schen Be­hör­den Ernst mit an­ge­droh­ten straf­recht­li­chen Er­mitt­lun­gen. Deutsch­land wer­de ge­be­ten, bei ei­ner Be­fra­gung der Band Rechts­hil­fe zu leis­ten, be­rich­te­te die Agen­tur Uni­an un­ter Be­ru­fung auf die Staats­an­walt­schaft. Ei­ne Spre­che­rin der Be­hör­de sag­te, un­ter an­de­rem sol­le Front­mann H. P. Ba­xx­ter ver­nom­men wer­den. Den Band­mit­glie­dern droh­ten bis zu acht Jah­re Haft.

Die il­le­ga­le Ein­rei­se auf die 2014 von Russland an­nek­tier­te Krim sei „ein Ver­bre­chen mit schwer­wie­gen­den recht­li­chen Fol­gen“, sag­te der ukrai­ni­sche Bot­schaf­ter And­rej Melnyk der Fun­ke-Me­di­en­grup­pe. „Das ist kein Ka­va­liers­de­likt, son­dern ei­ne gra­vie­ren­de Straf­tat, die welt­weit ge­ahn­det wird.“Zu­dem ha­be er den Or­ga­ni­sa­to­ren der TV-Cas­ting­show „Deutsch­land sucht den Su­per­star“ge­ra­ten, Ba­xx­ter aus der DS­DS-Ju­ry aus­zu­schlie­ßen, weil er vor­sätz­lich ge­gen die Ge­set­ze ei­nes an­de­ren Lan­des ver­sto­ßen ha­be. Die Ukrai­ne be­trach­tet Rei­sen auf die Krim über rus­si­sches Ter­ri­to­ri­um – wie die von Scoo­ter – als Ver­let­zung ih­rer Gren­zen. Zu­dem lässt sie Künst­ler nicht mehr ein­rei­sen, die seit 2014 auf der Krim auf­ge­tre­ten sind.

FO­TO: DPA

H. P. Ba­xx­ter beim Mu­sik­fes­ti­val ZBFest in Ba­la­kla­wa.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.