Noah Stro­ehl ver­zau­bert sein Pu­bli­kum

Nach­wuchs­zau­be­rer be­kam den ers­ten Zau­ber­kas­ten von sei­ner Mut­ter ge­schenkt

Schwaebische Zeitung (Markdorf) - - Kulturufer - Von Ralf Schä­fer

- Das Kul­turu­fer ist im­mer wie­der gut für Ent­de­ckun­gen. Das gilt nicht al­lein bei den Zel­ten und in Kon­zer­ten, Thea­ter­vor­stel­lun­gen oder Tanz-Aben­den, son­dern auch auf der Stra­ße. Noah Stro­ehl hat das Kul­turu­fer für sich schon vor Jah­ren ent­deckt, das Pu­bli­kum ent­deckt ge­ra­de ei­nen Nach­wuchs­zau­be­rer der be­son­de­ren Art.

Er ist erst zwölf Jah­re alt, beim Kul­turu­fer aber schon da­bei, seit er den­ken kann. In den zehn Ta­gen, an de­nen in Fried­richs­ha­fen das Kul­turu­fer statt­fin­det, be­sucht Noah Ver­wand­te in der Stadt. Er selbst kommt „aus Mit­tel­fran­ken in der Nä­he von Nürn­berg“. Bei Noah Stro­ehl fing al­les mit ei­nem Zau­ber­kas­ten an, den er von sei­ner Mut­ter Da­nie­la ge­schenkt be­kam. Nach den Zau­ber­käs­ten kam das Hand­buch der Ma­gie und mitt­ler­wei­le ist er in der Zau­be­rer­aus­bil­dung bei Alex­an­der Leh­mann, der selbst in Nürn­berg als Zau­be­rer, Co­me­di­an und Mo­de­ra­tor ar­bei­tet. Sei­ne ers­te Zau­ber­show hat er a Ran­des des Fes­ti­vals vor Jah­ren schon ge­ge­ben. Da­mals nur aus Spaß an der Zau­be­rei. Mitt­ler­wei­le nimmt er die Sa­che erns­ter und will die­se Kar­rie­re be­wusst ver­fol­gen. „Ei­gent­lich möch­te ich wirk­lich mal Zau­be­rer wer­den“, sagt er und lä­chelt schüch­tern. In Fried­richs­ha­fen ver­zau­bert er sein Pu­bli­kum be­reits. Han­ne­lo­re Kamp­mann aus Im­men­staad ist be­geis­tert von ihm.

FO­TO: RALF SCHÄ­FER

Han­ne­lo­re Kamp­mann lässt sich vom Nach­wuchs­künst­ler Noah Stro­ehl ver­zau­bern.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.