Du­ell in Den­kin­gen mit dem „be­son­de­ren Reiz“

Fuß­ball: SBFV-Po­kal, 2. Run­de - Aach-Linz emp­fängt Kon­stanz-Woll­ma­tin­gen

Schwaebische Zeitung (Markdorf) - - REGIONALSPORT -

(mac/stl) - Die 2. Run­de im Po­kal des Süd­ba­di­schen Fuß­ball-Ver­ban­des (SBFV) steht an. Da­bei kommt es in Den­kin­gen am Mitt­woch­abend, ab 17.45 Uhr zum Der­by zwi­schen dem SV Den­kin­gen und dem SC Pful­len­dorf. Ein zeiz­vol­les Du­ell gibt es auch in Aach-Linz. Die Elf von Trai­ner Patrick Hagg er­war­tet den SC Kon­stanz-Woll­ma­tin­gen, eben­falls am Mitt­woch ab 17.45 Uhr.

SV De­kin­gen - SC Pful­len­dorf (Mi., 17.45 Uhr, HFM-Are­na).

- Das Nach­bar­schaft­du­ell im Po­kal. „Ich glau­be, es ist das ers­te Pflicht­spiel der bei­den ge­gen­ein­an­der seit über 20 Jah­ren“, sagt Den­kings Trai­ner Hel­mut Wun­der­lich, einst als Spie­ler selbst in Di­ens­ten der Pful­len­dor­fer. Der SV Den­kin­gen sieg­te zu­letzt im Test­spiel beim würt­tem­ber­gi­schen Be­zirks­li­gis­ten SV Ho­hen­ten­gen mit 3:0, muss aber heu­te auf wich­ti­ge Spie­ler ver­zich­ten. So fällt Ti­no Wa­gner (Gür­tel­ro­se) aus. „Ti­no ist na­tür­lich ein sehr wich­ti­ger Spie­ler für uns, auf­grund sei­ner To­re und sei­ner Qua­li­tä­ten als Vor­be­rei­ter“, sagt Wun­der­lich. Ne­ben Wa­gner, der wahr­schein­lich auch zum Li­ga­start feh­len wird, muss Wun­der­lich auch Micha­el Gei­ger (Ver­let­zung an der Wa­de im Spiel ge­gen Ho­hen­ten­gen) ver­zich­ten. Au­ßer­dem ist Mu­ham­met Colak im Ur­laub. Trotz­dem gibt sich Wun­der­lich kämp­fe­risch. „Das ist si­cher ein be­son­de­res Spiel für al­le Spie­ler, ob­wohl der SCP der­zeit si­cher nicht fuß­bal­le­risch dort steht wo er schon ein­mal stand. Aber der Ka­der ist si­cher bes­ser be­setzt als im ver­gan­ge­nen Jahr, hat die Qua­li­tät ei­ner durch­schnitt­li­chen bis gu­ten Ver­bands­li­ga­mann­schaft“, glaubt der Den­kin­ger Coach. „Die Par­tie hat si­cher ei­nen be­son­de­ren Reiz.“

Mit der Vor­be­rei­tung ist Wun­der­lich „im Gro­ßen und Gan­zen“zu­frie­den. „Nach der lan­gen ver­gan­ge­nen Sai­son mit 40 Pflicht­spie­len in Li­ga und Po­kal ha­ben wir ei­ne Wo­che län­ger Pau­se ge­macht. In der Vor­be­rei­tung gab es - wie bei wahr­schein­lich al­len - Auf und Abs. Aber es war in Ord­nung. Wir hat­ten zwei Ab­gän­ge, die uns weh tun, ha­ben aber auch ei­ni­ge gu­te Spie­ler hin­zu­be­kom­men.“In­diz für die Früh­form wa­ren auch die gu­ten Leis­tun­gen in den bei­den bis­lang ge­spiel­ten Po­kal­run­den: Der Gast­ge­ber warf in der Qua­li­fi­ka­ti­on und in der ers­ten Run­de gleich zwei Lan­des­li­gis­ten raus, den SC Mark­dorf (3:1) und den FC Scho­nach (4:2). Na­tür­lich sei das Spiel ge­gen den SCP wich­tig, aber „für uns zählt es vor al­lem am kom­men­den Sonn­tag ge­gen den He­gau­er FV“.

Der SC Pful­len­dorf eli­mi­nier­te in der Qua­li­fi­ka­ti­on den Li­ga­kon­kur­ren­ten SpVgg F.A.L. (3:0) und in Run­de eins den Ver­bands­li­gis­ten FC Bad Dür­rheim (3:2). SCP-Trai­ner Mar­co Kon­rad hat sich im Po­kal­spiel ge­gen Scho­nach ein Bild der Den­kin­ger Mann­schaft ge­macht. Er selbst ist mit der Vor­be­rei­tung zu­frie­den, die Neu­zu­gän­ge sind in­te­griert und die Mann­schaft von der Der­by­wo­che (am Sams­tag folgt zum Run­den­start das Der­by beim FV Wal­berts­wei­lerRen­gets­wei­ler) voll im Saft. Und auch Hel­mut Wun­der­lich dürf­te nicht ent­gan­gen sein, dass der SCP mit Patrick Fähn­rich ne­ben Lu­kas Stütz­le ei­nen zwei­ten Stür­mer im Ka­der hat, der weiß, wo das Tor steht, wie er mit sei­nen drei Tref­fern zu­letzt ge­gen die U23 des FV Ra­vens­burg be­wie­sen hat. „Die Stim­mung ist gut und bis auf die Lang­zeit­ver­letz­ten sind al­le fit“, be­rich­tet SCPCoach Kon­rad, der auf sei­nen ge­sperr­ten Ka­pi­tän Fe­lix St­ein­hau­ser ver­zich­ten muss. Al­ter­na­ti­ven gibt es ei­ni­ge. „In der Vor­be­rei­tung gab es viel mehr Licht als Schat­ten. Wir wol­len den Schwung aus den ver­gan­ge­nen bei­den gu­ten Test­spie­len mit­neh­men und nun auch in den Pflicht­spie­len über­zeu­gen.“

TSV Aach-Linz - SC Kon­stan­zWoll­ma­tin­gen (Mi., 17.45 Uhr).

- Mit der Vor­be­rei­tung bis­lang ist Patrick Hagg, neu­er Trai­ner des TSV AachLinz, „sehr zu­frie­den. Die Spie­ler ma­chen gut mit, es macht rich­tig Spaß. Wir hat­ten gu­te Er­geb­nis­se in der Vor­be­rei­tung, die Din­ge, die wir bis­lang ein­stu­diert und trai­niert ha­ben, funk­tio­nie­ren rich­tig gut“, sagt der Trai­ner. Na­tür­lich sieht auch Patrick Hagg die Fa­vo­ri­ten­rol­le beim Geg­ner. „Das ist ei­ne Mann­schaft, die si­cher um den Auf­stieg in die Ver­bands­li­ga mit­spie­len wird“, sagt Hagg. „Zwei Spie­ler ken­ne ich noch aus ge­mein­sa­men Ta­gen beim SC Pful­len­dorf: Mo­ritz He­im­pel und Kay Re­men­sper­ger. Das ist si­cher ein gu­ter Geg­ner.“Trotz­dem wol­le er mit sei­ner Mann­schaft ein gu­tes Er­geb­nis er­zie­len, auch wenn Hagg mit sei­ner Mann­schaft noch qua­si mit­ten in der Fin­dungs­pha­se steckt. „Für vie­le Spie­ler war das Trai­ning bis­lang et­was Neu­es und auf­grund der vie­len Ur­lau­ber ist die­se Fin­dungs­pha­se auch noch nicht ab­ge­sch­los- sen. Sie wird si­cher auch noch ei­ne ge­wis­se Zeit dau­ern“, glaubt Hagg. Hagg feh­len ge­gen den das ver­meint­li­che Lan­des­li­ga­spit­zen­team aus Kon­stanz zwei wich­ti­ge Spie­ler: „Ma­ri­us Kahl hat sich im Spiel ge­gen Über­lin­gen am ver­gan­ge­nen Frei­tag das Au­ßen­band ge­ris­sen und fällt vier bis sechs Wo­chen aus. To­dor Stay­kov hat Pro­ble­me im Sprung­ge­lenk und wird eben­falls feh­len“, sagt Hagg. Au­ßer­dem feh­len ei­ni­ge Ur­lau­ber.

FO­TO: KARL- HEINZ BODON

Den­kin­gens Trai­ner Hel­mut Wun­der­lich sieht am Mitt­woch ei­ner reiz­vol­len Auf­ga­be ent­ge­gen. Es kommt zum Nach­bar­schafts­du­ell mit dem SC Pful­len­dorf.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.