Le­on Hahn hilft der Ta­fel

SPD-Kan­di­dat will sich über Kfz-Steu­er in­for­mie­ren

Schwaebische Zeitung (Markdorf) - - MARKDORF -

MARK­DORF (jul) - Beim Be­such des Ta­fel­la­dens am Don­ners­tag hat der SPD-Bun­des­tags­kan­di­dat Le­on Hahn nicht nur mit an­ge­packt, son­dern auch zu­ge­si­chert, sich um An­lie­gen des Ver­eins zu be­mü­hen.

Die Kfz-Steu­er für die Ta­fel­fahr­zeu­ge ist dem Vor­sit­zen­den Gün­ther Wieth und Ta­fel­hel­fer Wolf Mar­tin ein Dorn im Au­ge. „Ein­ge­tra­ge­ne Hilfs­or­ga­ni­sa­tio­nen und Ver­ei­ne sind da­zu be­rech­tigt, für zweck­ge­bun­de­ne Fahr­zeu­ge ein grü­nes Num­mern­schild zu ver­wen­den. Wir hat­ten uns da­zu schon be­müht, aber ei­ne Ab­sa­ge be­kom­men“, sag­te Mar­tin. Da­bei wür­de der Ver­ein aber sei­ne Fahr­ten auch zweck­ge­bun­den für das Ab­ho­len der Le­bens­mit­tel­spen­den ein­set­zen und be­kä­me kei­ne Steu­er­frei­heit. Hahn si­cher­te da­für zu: „Ich wer­de mich in­for­mie­ren und ei­ne Rück­mel­dung ge­ben.“

Im Ge­spräch mit Wieth zoll­te Hahn dem Ta­fel-Chef und den Hel­fern Re­spekt. „Ich bin vom Fleiß und der Un­ter­stüt­zung be­ein­druckt“, sag­te Hahn. Ei­nes sei­ner Schwer­punkt­the­men sei Kin­der- und Al­ters­ar­mut. Nach dem Be­such im Ta­fel­la­den sah der SPD-Kan­di­dat sich in der Re­le­vanz die­ses The­mas be­stä­tigt.

FO­TO: JUL

Le­on Hahn ( links) und Uwe Achil­les ( rechts) von der SPD las­sen sich von Wolf Mar­tin und Anita Ege vom Ta­fel­la­den den Ablauf er­klä­ren.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.