Bas­teln wie die Ne­an­der­ta­ler

15 Kin­der ver­brin­gen krea­ti­ve St­un­den bei der Ober­teu­rin­ger Fe­ri­en­be­treu­ung

Schwaebische Zeitung (Markdorf) - - OBERTEURINGEN / MECKENBEUREN - Von Lin­da Eg­ger

OBER­TEU­RIN­GEN - „Su­per­hel­den“oder auch „Welt­rei­se“ha­ben ih­nen be­reits je­de Men­ge Spaß be­schert; ak­tu­ell dreht sich für die Ober­teu­rin­ger Fe­ri­en­kin­der al­les um das Le­ben in der St­ein­zeit. Je­de Wo­che ist bei der Fe­ri­en­be­treu­ung Ober­teu­rin­gen ei­nem an­de­ren The­ma ge­wid­met, für das sich die Be­treue­rin­nen zu­vor ein pas­sen­des Pro­gramm über­le­gen. Seit fünf Jah­ren or­ga­ni­siert der Ver­ein Pro Fi­li­us je­weils in den zwei ers­ten und den zwei letz­ten Wo­chen der Som­mer­fe­ri­en ei­ne Be­treu­ung für Grund­schul­kin­der in Ober­teu­rin­gen.

Was ge­nau sie aus ih­rem Speck­stein ma­chen möch­te, weiß Fe­li­ci­tas zwar noch nicht, doch vor­aus­sicht­lich soll es ein Hals­ket­ten­an­hän­ger wer­den. Ge­mein­sam mit an­de­ren Kin­dern sitzt die Zehn­jäh­ri­ge auf dem Bo­den vor dem Mar­ti­nus-Haus und be­ar­bei­tet mit ei­ner Fei­le ei­nen Speck­stein. „Mir macht’s Spaß, aber es staubt ganz schön“, sagt die jun­ge Ober­teu­rin­ge­rin. Ins­ge­samt 15 Kin­der sind bei der „St­ein­zeit­wo­che“mit da­bei. Auch der acht­jäh­ri­ge Jo­na aus Un­ter­teu­rin­gen ist kon­zen­triert bei der Sa­che. Ei­nen An­hän­ger in Pfeil­form hat er sich vor­ge­nom­men, das Ar­bei­ten mit den ver­schie­de­nen Feil­werk­zeu­gen fin­det er „mit­tel­schwie­rig“.

La­ris­sa Gbu­rek und Eme­ly Stüd­le ste­hen den Kin­dern da­bei als Be­treue­rin­nen zur Sei­te und or­ga­ni­sie­ren das Pro­gramm. „Zwi­schen­durch ma­chen wir auch viel Sport mit den Kin­dern, ge­hen zum Bei­spiel auf den Fuß­ball­platz oder auf die Ska­te­an­la­ge“, er­klärt La­ris­sa Gbu­rek. Ge­nü­gend qua­li­fi­zier­tes Per­so­nal für die Fe­ri­en­be­treu­ung zu fin­den, sei gar nicht so ein­fach, weiß Alex­an­der Reu­ter, Stell­ver­tre­ten­der Vor­stand von Pro Fi­li­us. „Meist sind es Er­zie­he­rin­nen in der Aus­bil­dung oder Stu­den­ten der PH Wein­gar­ten“, so Reu­ter. Be­treut wer­den die Kin­der ent­we­der nur vor­mit­tags, oder op­tio­nal bis 15 Uhr in­klu­si­ve Mit­tag­es­sen. Die Ge­mein­de un­ter­stützt das An­ge­bot fi­nan­zi­ell.

Ne­ben Speck­stein steht au­ßer­dem auch das Her­stel­len von klei­nen Le­der­beu­teln oder das Bas­teln mit Ton auf dem Pro­gramm. Nicht oh­ne Stolz be­rich­tet der acht­jäh­ri­ge Jo­na, was er be­reits „ge­tont“hat: „Ei­nen Zahn, ei­ne klei­ne Schüs­sel und ein Trink­horn“. Mit den Er­geb­nis­sen ha­ben die Be­treue­rin­nen be­reits wei­te­re Plä­ne. „In ein paar Ta­gen wol­len wir die wahr­schein­lich an­ma­len“, ver­rät La­ris­sa Gbu­rek.

FO­TO: LIN­DA EG­GER

Gar nicht so ein­fach: Mit Fei­len und an­de­ren Werk­zeu­gen ma­chen sich die Kin­der bei der Ober­teu­rin­ger Fe­ri­en­ber­treu­ung an Speck­stei­nen zu schaf­fen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.