Ver­pass­te Chan­ce

Schwaebische Zeitung (Markdorf) - - ERSTE SEITE - Von Dirk Gru­pe d.gru­pe@schwa­ebi­sche.de

Wer ei­ne Af­fi­ni­tät zu Sport­er­eig­nis­sen hat, weiß, dass es kaum et­was Span­nen­de­res gibt als den sport­li­chen Wett­kampf, als das Dra­ma um Sieg oder Nie­der­la­ge, als die vie­len mensch­li­chen Ge­schich­ten hin­ter den Leis­tun­gen, sei­en sie gut oder auch we­ni­ger gut. Das macht für den Zu­schau­er den Reiz von Sport­über­tra­gun­gen aus. Aber sind Olym­pi­sche Spie­le des­halb gleich „ein ho­hes pro­gramm­li­ches Gut“, wie es ges­tern ARD-Pro­gramm­di­rek­tor Vol­ker Her­res sag­te? Für die ho­he, aus Ge­büh­ren ge­ne­rier­te Mil­lio­nen­sum­men be­zahlt wer­den soll­ten? Für ein Spek­ta­kel, das sich in sei­ner Gi­gan­to­ma­nie längst sel­ber in­fra­ge ge­stellt hat? Die Ant­wort kann nur lau­ten: Nein.

Des­halb ist die Nach­richt, die öf­fent­lich-recht­li­chen Sen­der über­tra­gen die Olym­pi­schen Spie­le 2018 bis 2024 nun doch, ei­ne schlech­te. Und vor al­lem ei­ne, die oh­ne Not ge­fällt wur­de. Die Haupt­li­zenz für die Spie­le hat Eu­ro­sport er­wor­ben und zu­ge­si­chert, in Deutsch­land auf dem Ka­nal Eu­ro­sport 1 Olym­pia für al­le frei emp­fang­bar und oh­ne Zu­satz­kos­ten zu über­tra­gen. Wer braucht da ARD und ZDF? Nie­mand, aber wo­mög­lich brau­chen die öf­fent­lich-recht­li­chen Sen­der die Rech­te sel­ber am meis­ten, um sich über die Groß­er­eig­nis­se ei­ner ver­meint­lich ei­ge­nen Grö­ße zu ver­si­chern. Zu­dem taugt der Sport den bei­den Ka­nä­len schon lan­ge da­zu, feh­len­de ei­ge­ne Krea­ti­vi­tät in der Pro­gramm­ge­stal­tung zu über­de­cken. Man den­ke nur an die Win­ter­sport­über­tra­gun­gen, die am Wo­che­n­en­de ganz­tä­gig über die Matt­schei­be flim­mern, dass selbst der här­tes­te Fan er­mü­det und ver­är­gert ab­schal­tet. Was Olym­pia an­geht, ist die Ent­wick­lung ab­seh­bar. Die Öf­fent­lich-Recht­li­chen wer­den pflicht­ge­mäß über Kos­ten, Kor­rup­ti­on und Do­ping be­rich­ten. Das Gros der Sen­dun­gen wird je­doch von mit na­tio­na­lem Pa­thos ge­tränk­ten Hel­den­ge­schich­ten er­zäh­len, aber auch von pa­cken­den Wett­kämp­fen und un­ver­gess­li­chen Dra­men. Dann al­ler­dings auf min­des­tens zwei Sen­dern par­al­lel.

Als vor Wo­chen ARD und ZDF zu­nächst aus dem Mil­lio­nen­po­ker Olym­pia aus­ge­stie­gen wa­ren, hieß es, dies sei die Chan­ce für ei­nen Neu­an­fang bei Sport­über­tra­gun­gen. Heu­te lässt sich sa­gen: Chan­ce ver­passt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.