Chi­ne­si­sche Zei­tung for­dert Neu­tra­li­tät

Schwaebische Zeitung (Markdorf) - - NACHRICHTEN & HINTERGRUND -

PE­KING (AFP) - Die staat­li­che chi­ne­si­sche Ta­ges­zei­tung „Glo­bal Ti­mes“hat die Füh­rung in Pe­king auf­ge­for­dert, bei ei­nem mög­li­chen Erst­schlag Nord­ko­reas im Kon­flikt mit den USA „neu­tral“zu blei­ben. Chi­na sol­le in ei­nem sol­chen Fall Neu­tra­li­tät be­wah­ren, hieß es in ei­nem Leit­ar­ti­kel der Frei­tags­aus­ga­be. Das gel­te dann, wenn Pjöng­jang zu­erst Ra­ke­ten ab­feue­re, „die das Ter­ri­to­ri­um der USA be­dro­hen“, und Wa­shing­ton Ver­gel­tung übe.

Chi­na kämpf­te im Ko­rea­krieg (1950-1953) an der Seite Nord­ko­reas. 1961 schlos­sen bei­de Län­der ei­nen Bei­stands­pakt. Den­noch soll­te Pe­king nicht ein­grei­fen, soll­te es zu ei­nem Erst­schlag Nord­ko­reas ge­gen die USA kom­men, schrieb die „Glo­bal Ti­mes“. Soll­ten al­ler­dings die USA und Süd­ko­rea mi­li­tä­risch an­grei­fen und ver­su­chen, die nord­ko­rea­ni­sche Re­gie­rung zu stür­zen so­wie die po­li­ti­schen Ge­ge­ben­hei­ten auf der ko­rea­ni­schen Halb­in­sel zu ver­än­dern, wer­de Pe­king sie dar­an hin­dern, hieß es in dem Leit­ar­ti­kel.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.