In der drit­ten Fe­ri­en­wo­che sind noch Plät­ze frei

Aka­pul­ko am See­mo­ser Horn: Fe­ri­en­pro­jekt ver­bin­det Sport und Ler­nen

Schwaebische Zeitung (Markdorf) - - FRIEDRICHSHAFEN - Von Kirs­ten Licht­in­ger

FRIEDRICHSHAFEN - Vom strö­men­den Re­gen lie­ßen sich die Kin­der nicht ver­drie­ßen, als Bür­ger­meis­ter Andre­as Kös­ter dem Fe­ri­en­pro­jekt „Aka­pul­ko“am See­mo­ser Horn ei­nen Be­such ab­stat­te­te. Das kom­bi­nier­te Fe­ri­en­an­ge­bot der Volks­hoch­schu­le Friedrichshafen (VHS) und der PSG Friedrichshafen ver­bin­det Spiel, Sport und Ler­nen.

Ge­mein­sam mit rou­ti­nier­ten Kurs­lei­tern er­fah­ren die Kin­der und Ju­gend­li­chen wie Krea­ti­vi­tät, Be­we­gung und Ler­nen zu­sam­men­hän­gen und mit­ein­an­der in Ein­klang ge­bracht wer­den. Andre­as Kös­ter freu­te sich, dass das Pro­jekt so gut an­ge­nom­men wird: „Die Or­ga­ni­sa­to­ren ha­ben mit En­thu­si­as­mus und Ide­en­reich­tum ein Pro­gramm auf­ge­stellt, das sich se­hen las­sen kann.“

Das Fe­ri­en­an­ge­bot gibt es be­reits seit acht Jah­ren, wie Do­ro­thea Sieg­le von der VHS aus­führ­te. An­mel­den kön­nen sich Kin­der und Ju­gend­li­che zwi­schen acht und 15 Jah­ren. Zu Be­ginn des Fe­ri­en­ta­ges tref­fen sich al­le Teil­neh­mer auf dem PSG-Ge­län­de. Da­nach fol­gen ver­schie­de­ne Bil­dungs­an­ge­bo­te, zur Aus­wahl ste­hen 13 Stück. Da­zu ge­hö­ren „Ge­mein­sam ein Floß bau­en“, „der Ball ist rund“, „Kunst mal an­ders“oder „Wie macht man ein Graf­fi­ti?“.

Wer sich fürs Fil­me­ma­chen in­ter­es­siert oder re­gel­mä­ßi­ger Be­su­cher von Youtube ist, lernt in vie­len klei­nen Bei­spie­len das Hand­werk des Fil­me­ma­chers ken­nen. Auch Sport kommt nicht zu kurz. Beach-Vol­ley­ball, Sur­fen, Ho­ckey, Tisch­ten­nis, Bad­min­ton so­wie Fuß­ball und Hand­ball sor­gen für Ab­wechs­lung. Uner­schro­cke­ne spie­len trotz des Re­gens Ho­ckey oder sur­fen un­ter An­lei­tung und gut aus­ge­rüs­tet mit Neo­pren­an­zü­gen auf dem Bo­den­see. „Es gibt vie­le un­ter­schied­li­che Din­ge, das ge­fällt mir“, er­klärt der 12-jäh­ri­ge Jan. Vor­mit­tags gibt es ei­ne ge­mein­sa­me Ve­sper­pau­se, zum Mit­tag­es­sen ge­hen al­le ge­mein­sam in das na­he ge­le­ge­ne Be­triebs­re­stau­rant der Roll­sRoy­ce Po­wer Sys­tems (MTU). Ins­ge­samt geht die Be­treu­ungs­zeit von acht bis 16 Uhr. Aka­pul­ko ist üb­ri­gens ei­ne han­dy­freie Zo­ne, die El­tern sind dar­über ent­spre­chend in­for­miert wor­den.

Die 17 Be­treu­er ge­hen mit gu­tem Bei­spiel vor­an und las­sen das Han­dy aus. „Das kommt gut an“, er­zählt Do­ro­thea Sieg­le. So wer­den den Teil­neh­mern auch die Na­tur, so­zia­les Ler­nen und ge­sell­schaft­li­che Wer­te na­he­ge­bracht. Um das viel­fäl­ti­ge Pro­gramm auf die Bei­ne stel­len zu kön­nen, ar­bei­ten PSG und die VHS eng mit ver­schie­de­nen In­sti­tu­tio­nen zu­sam­men. Die Zep­pe­lin Uni­ver­si­tät, das Spie­le­haus, das Kreis­me­di­en­zen­trum Bo­den­see­kreis und wei­te­re Häf­ler Sport­ver­ei­ne er­mög­li­chen es, den jun­gen Men­schen un­ter­schied­li­che und in­ter­es­san­te An­ge­bo­te zu ma­chen. In der ers­ten Fe­ri­en­wo­che nah­men 82 Kin­der teil, in der zwei­ten wa­ren 71 Kin­der an­ge­mel­det.

Für die drit­te Fe­ri­en­wo­che sind noch ei­ni­ge Plät­ze frei, für die An­mel­dun­gen on­line un­ter www.psg-fn.de an­ge­nom­men wer­den oder per E-Mail ●» sieg­le@vhs-fn.de

FO­TO: KIRS­TEN LICHT­IN­GER

Bei Re­gen kom­men die Ba­s­te­l­an­ge­bo­te im Zelt von Aka­pul­ko, dem Fe­ri­en­pro­jekt der PSG und der VHS gut an.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.