Ein of­fe­ner Chef

Schwaebische Zeitung (Markdorf) - - LOKALSPORT -

„Wir ha­ben Ru­he“, sagt Uwe Ha­mann, der Prä­si­dent des Ba­den-Würt­tem­ber­gi­schen Box­ver­bands, zur Fra­ge nach sei­nem ers­ten An­sin­nen nach sei­ner Wahl vor rund 15 Mo­na­ten. „Es wird har­mo­nisch ge­ar­bei­tet, ziel­ge­rich­tet und er­folg­reich“, lässt der DBV-Vi­ze aus Sa­lem wis­sen.

Dass er ge­wählt wur­de sei der Tat­sa­che ge­schul­det, „dass ich we­der aus Ba­den noch aus Würt­tem­berg stam­me“, lacht der acht­ma­li­ge nord­deut­sche Meis­ter, der ver­spä­tet nach Ham­burg reist, da der WMTer­min noch nach hin­ten ver­scho­ben wur­de, sei­ne Toch­ter Mi­ri­am je­doch schon ih­ren Hoch­zeits­ter­min auf den 26. Au­gust ge­legt hat­te.

Uwe Ha­mann las­se sich von den Sport­lern nicht sie­zen, „ich bin der Chef, aber nicht von oben her­ab. Ich weiß, was ge­spielt wird, ich war schließ­lich ei­ner von ih­nen und ha­be et­wa schon bei Le­ver­ku­sen zu­sam­men mit Da­ri­usz Mich­alc­zew­ski ge­boxt“. Dass nun Ru­he herrscht sei auch dem Um­stand zu­zu­schrei­ben, „dass wir uns in der Län­der­wer­tung nicht ver­ste­cken müs­sen, ei­nen star­ken Nach­wuchs ha­ben und das Kampf­rich­ter­we­sen passt“.

Mit Hol­ger Kuß­maul kommt ei­ner von nur zwei WM-Punkt­und Ring­rich­ter vom BVBW, des­sen Kampf­rich­te­r­ob­mann der Häf­ler Klaus Kai­bach ist. An­er­ken­nung zollt Ha­mann auch Tho­mas Schuler und sei­nem Box­team aus Lan­genar­gen, das im Bo­den­see-Cup für in­ter­na­tio­na­le Ein­sät­ze der ba­den­würt­tem­ber­gi­schen Eli­te­sport­ler sorgt. (ded)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.