Gru­seln im sa­gen­um­wo­be­nen Wurz­acher Ried

Kri­mi­nal­kom­mis­sar Det­lef Stoll führt mit Schau­er­ge­schich­ten durchs Moor

Schwaebische Zeitung (Markdorf) - - SEITE DREI - Von Anet­te Le Ri­che

BAD WURZACH (lsw) - „Rie­sen­maul, Hau­fen Zäh­ne.“So be­schreibt Det­lef Stoll die sa­gen­haf­ten Ha­ken­män­ner, die am Ran­de des Wurz­acher Rie­des auf Wan­de­rer lau­ern, um sie in die Tie­fe zu zie­hen. Auch so­ge­nann­te Auf­ho­cker war­ten ger­ne in der Däm­me­rung und sprin­gen ah­nungs­lo­sen Men­schen auf den Rü­cken. Dann wach­sen sie und wer­den grö­ßer, bis ih­re Op­fer un­ter der Last im Mo­rast ver­sin­ken. Sol­che My­then und Le­gen­den sind die Lei­den­schaft ei­nes ober­schwä­bi­schen Kri­mi­nal­haupt­kom­mis­sars – bei „Mo­or­lei­chen-Füh­run­gen“ver­bin­det er sie mit sei­ner Pas­si­on für die Na­tur.

Nach 40 Jah­ren als Po­li­zist, mehr als 20 da­von bei der Kri­mi­nal­po­li­zei, lehrt Det­lef Stoll heu­te an der Bi­be­r­a­cher Hoch­schu­le für Po­li­zei die Fä­cher Straf­recht und Kri­mi­na­lis­tik. Er­ho­lung fin­det der 58-Jäh­ri­ge aus Fron­reu­te im Kreis Ra­vens­burg in der Na­tur, führt Be­su­cher durch die Blit­zen­reu­ter Se­en­plat­te sei­ner Hei­mat­ge­mein­de oder durchs Wurz­acher Ried, das als größ­tes in­tak­tes Hoch­moor Mit­tel­eu­ro­pas gilt. Und da die ober­schwä­bi­schen Ried­ge­bie­te Schau­platz zahl­lo­ser Le­gen­den und Schau­er­mär­chen sind, kann der Ver­bre­chens­ex­per­te bei sei­nen Füh­run­gen viel er­zäh­len.

Moor­mu­mi­en aus der Ei­sen­zeit

Da­zu braucht man­cher Zu­hö­rer star­ke Ner­ven: „Bei Mo­or­lei­chen kommt es durch Sau­er­stoff­aus­schluss so­wie Hu­min- und Gerb­säu­ren zur Mu­mi­fi­ka­ti­on, ei­ner Weich­teil­kon­ser­vie­rung, bei der die Ge­sichts­zü­ge oft er­hal­ten blei­ben“, er­klärt Stoll beim Spa­zier­gang durchs wol­ken­ver­han­ge­ne Wurz­acher Ried. „Das könn­te zur Le­gen­den­bil­dung über Wie­der­gän­ger bei­ge­tra­gen ha­ben – Un­to­te, die aus dem Gr­ab stei­gen, weil sie mit dem Le­ben nicht ab­ge­schlos­sen ha­ben.“Auch in Fried­hö­fen mit leh­mi­gen Bö­den und Stau­näs­se ha­be man so­ge­nann­te Fett­wachs­lei­chen ge­fun­den, die nur teil­wei­se ver­wes­ten. Für die be­rüch­tig­ten Lei­chen­schmat­zer, die an­geb­lich am To­ten­tuch na­gen, hat Stoll ei­ne ganz pro­fa­ne Er­klä­rung: „Das wa­ren ver­mut­lich Ga­se, die noch ent­wi­chen sind und Rülp­ser ver­ur­sacht ha­ben.“

Bei vie­len der rund 1000 in Eu­ro­pa ge­fun­de­nen Moor­mu­mi­en han­delt es sich um Men­schen­op­fer aus der Ei­sen­zeit, er­klärt Stoll. „Moo­re wa­ren schon über Jahr­tau­sen­de mys­ti­sche Or­te für Op­fer­ga­ben, al­le in­do­ger­ma­ni­schen Stäm­me hat­ten ei­ne Af­fi­ni­tät zum Was­ser.“So starb ver­mut­lich der Old-Cro­g­han-Mann als Men­schen­op­fer, ei­ne 2003 in Ir­land ge­fun­de­ne, mehr als 2000 Jah­re al­te Mo­or­lei­che. Auch die Män­ner von Hun­te­burg, 1949 bei Os­na­brück beim Tor­fabbau ent­deckt, wur­den im 3. oder 4. Jahr­hun­dert ver­mut­lich ri­tu­ell ge­tö­tet.

1994 mach­te ei­ne im Wurz­acher Ried ge­fun­de­ne „Mo­or­lei­che“Schlag­zei­len – Stoll half als jun­ger Kri­mi­nal­be­am­ter bei der Auf­klä­rung: Der von Ver­mes­sungs­stu­den­ten der Uni­ver­si­tät Ho­hen­heim ent­deck­te Schä­del wur­de ei­ner seit 1987 ver­miss­ten jun­gen Frau zu­ge­ord­net, 18 Jah­re nach ih­rem Tod ver­ur­teil­te das Land­ge­richt Ra­vens­burg 2005 ih­ren Ex-Freund we­gen Mord zu le­bens­lan­ger Haft – er hat­te sie aus Ei­fer­sucht er­schos­sen.

Stolls Füh­rung „Tod im Moor“ist ei­ne von mehr als 160 Ver­an­stal­tun­gen, die das Na­tur­schutz­zen­trum in Bad Wurzach an­bie­tet. Auch Re­lik­te der 1996 ein­ge­stell­ten Torf­pro­duk­ti­on tau­chen bei der Wan­de­rung durch die sa­gen­um­wo­be­ne Land­schaft auf: Ver­la­de­sta­tio­nen, al­te Schup­pen und ver­ros­te­te Lo­ren kün­den von mehr als 200 Jah­ren Tor­fabbau in dem 1800 Hekt­ar gro­ßen Ge­biet.

„Mit ei­ner Füh­rung zu Mo­or­lei­chen woll­ten wir ei­nen et­was an­de­ren An­satz zur Er­for­schung des Moors bie­ten“, sagt Spre­che­rin Heike Gums­hei­mer. Ganz oh­ne Gru­sel­ge­schich­ten bie­tet die Er­leb­nis­aus­stel­lung „Moor ex­trem“im Na­tur­schutz­zen­trum wei­te­re Ein­bli­cke in den ge­heim­nis­vol­len Le­bens­raum.

FOTO: DPA

Der Ge­schich­ten­er­zäh­ler Det­lef Stoll.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.