Trump will Chi­nas Han­dels­prak­ti­ken un­ter­su­chen las­sen

Schwaebische Zeitung (Markdorf) - - NACHRICHTEN & HINTERGRUND -

WASHINGTON (dpa) - US-Prä­si­dent Do­nald Trump will of­fi­zi­ell ei­ne Un­ter­su­chung von Chi­nas Han­dels­prak­ti­ken ein­lei­ten. Er wird am heu­ti­gen Mon­tag in Washington ein ent­spre­chen­des Me­mo­ran­dum un­ter­zeich­nen, wie Re­gie­rungs­be­am­te am Sams­tag be­stä­tig­ten. Nach Me­dien­be­rich­ten in­for­mier­te er sei­nen chi­ne­si­schen Amts­kol­le­gen Xi Jin­ping vor­ab über den Schritt.

Trump hat­te im Wahl­kampf an­ge­kün­digt, dass er als Prä­si­dent ge­gen Chi­nas „un­fai­re“Han­dels­prak­ti­ken vor­ge­hen wer­de. Den Me­dien­be­rich­ten zu­fol­ge soll es bei der Un­ter­su­chung vor al­lem um den Pe­king zur Last ge­leg­ten mas­si­ven Dieb­stahl geis­ti­gen Ei­gen­tums ge­hen. Die USA schät­zen nach An­ga­ben von NBC News die Ver­lus­te für die US-Wirt­schaft durch ge­fälsch­te Wa­ren, Soft­ware-Pi­ra­te­rie und In­dus­trie­spio­na­ge auf jähr­lich mehr als 255 Mil­li­ar­den Dol­lar. Wie es wei­ter hieß, woll­te Trump sei­nen Han­dels­be­auf­trag­ten Ro­bert Ligh­ti­zer be­reits vor rund ei­ner Wo­che an­wei­sen, mit ei­ner Un­ter­su­chung zu be­gin­nen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.