In­dus­trie for­dert mehr Lehr­stüh­le für Grün­dun­gen

Schwaebische Zeitung (Markdorf) - - WIRTSCHAFT -

STUTT­GART (dpa) - Die ba­den-würt­tem­ber­gi­sche In­dus­trie hat an den Hoch­schu­len mehr Lehr­stüh­le für Un­ter­neh­mens­grün­dun­gen ge­for­dert. „In der Pra­xis er­le­be ich im­mer wie­der, dass die Ent­wick­lung ei­ge­ner Ide­en hin zum Ge­schäfts­mo­dell als Grün­der eher Plan C oder viel­leicht auch Plan B in der Kar­rie­re­pla­nung un­se­rer Ab­sol­ven­ten dar­stellt“, sag­te Wolf­gang Gren­ke, Prä­si­dent des Ba­den-Würt­tem­ber­gi­schen In­dus­trie­und Han­dels­kam­mer­tags in Stutt­gart. Mehr Ba­sis­wis­sen müs­se ver­mit­telt wer­den. „Es fängt mit Fra­ge­stel­lun­gen an wie: Wel­che An­for­de­run­gen wer­den an ei­nen Ge­schäfts­plan ge­stellt, wie muss die­ser aus­se­hen? Es muss auch grund­le­gen­des Wis­sen rund um das Pa­tent­recht und Mit­ar­bei­ter­füh­rung ver­mit­telt wer­den.“

Wis­sen­schafts­mi­nis­te­rin The­re­sia Bau­er (Grü­ne) sag­te, ei­ge­ne Grün­de­ro­der En­tre­pre­neurship-Lehr­stüh­le sei­en wich­tig. „Da­von kön­nen wir ger­ne mehr ha­ben. Grün­der­geist lässt sich aber nicht ein­fach nur leh­ren. Das hat mit Aus­pro­bie­ren zu tun, mit sel­ber ex­pe­ri­men­tie­ren und in die Pra­xis ge­hen.“Die jüngs­ten Initia­ti­ven zur För­de­rung von Grün­dern der grün-schwar­zen Lan­des­re­gie­rung be­grüß­te Gren­ke. Das Land sei auf dem rich­ti­gen Weg. Un­ter an­de­rem leg­te das Wis­sen­schafts­mi­nis­te­ri­um das Programm „Grün­dungs­kul­tur in Stu­di­um und Leh­re“auf. Mit ei­ner neu­en Kam­pa­gne will die Lan­des­re­gie­rung mehr Start-ups in den Süd­wes­ten brin­gen. Wich­ti­ger Baustein sind sechs so­ge­nann­te Ac­ce­le­ra­to­ren. Das sind bran­chen­spe­zi­fi­sche Zen­tren, die Ge­schäfts­mo­del­le von Start-ups pro­fes­sio­na­li­sie­ren und be­schleu­ni­gen sol­len.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.