Par­tei­pro­gram­me zur Eu­ro­pa­po­li­tik

Schwaebische Zeitung (Markdorf) - - WAHLPRÜFSTEIN: EURROPA IN DER REGION -

Eu­ro­pa ist ein Frie­dens­pro­jekt, heißt es im Pro­gramm von CDU/ CSU. Die Par­tei­en zie­hen dar­aus den Schluss, dass Eu­ro­pa geo­stra­te­gi­sche Ver­ant­wor­tung für Frie­den und Frei­heit über­neh­men muss. Des­we­gen spre­chen sie sich für ei­ne Eu­ro­päi­sche Ver­tei­di­gungs­uni­on aus. Die Grenz­schutz­or­ga­ni­sa­ti­on Fron­tex soll ge­stärkt, ein eu­ro­päi­sches Ein- und Aus­rei­se­re­gis­ter schnellst­mög­lich um­ge­setzt wer­den. Der Si­cher­heits­aus­tausch der Mit­glied­staa­ten soll ver­bes­sert wer­den. CDU/CSU wol­len die Eu­ro­zo­ne

Die SPD will Frie­dens- und Ent­wick­lungs­po­li­tik zum stra­te­gi­schen Schwer­punkt eu­ro­päi­scher Politik ma­chen. Da­zu soll un­ter an­de­rem ein eu­ro­päi­sches zi­vi­les Frie­den­s­corps auf­ge­baut wer­den. Die Streit­kräf­te der Mit­glieds­staa­ten sol­len stär­ker in­te­griert wer­den mit dem Ziel ei­ner eu­ro­päi­schen Ar­mee als Er­gän­zung zur Na­to. Die SPD for­dert ein eu­ro­päi­sches In­ves­ti­ti­ons­pro­gramm und ei­nen per­ma­nen­ten Ju­gend­be­schäf­ti­gungs­fonds. Der Sta­bi­li­täts- und Wachs­tums­pakt soll wei­ter­ent­wi­ckelt wer­den, um die über­mä­ßi­ge Ver­schul­dung ab­zu­bau­en, den Staa­ten aber zu­gleich aus­rei­chend Frei­raum für Re­for­men und Wachs­tum zu schaf­fen. Eu­ro­päi­sche Min­dest­stan­dards sol­len So­zi­al- und Lohn­dum­ping ver­hin­dern. Die Kom­pe­ten­zen des EU-Par­la­ments sol­len

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.