Land­tag strei­tet um Ge­mein­schafts­schu­le

Schwaebische Zeitung (Messkirch) - - WIR IM SÜDEN -

STUTT­GART (klw) - Im Streit um die wis­sen­schaft­li­che Un­ter­su­chung ei­ner Tü­bin­ger Ge­mein­schafts­schu­le hat Kul­tus­mi­nis­ter Andre­as Stoch (SPD) die Li­nie der Re­gie­rung ver­tei­digt: Man wer­de sich ge­gen fal­sche Be­haup­tun­gen zur Wehr set­zen, sag­te Stoch am Di­ens­tag im Stutt­gar­ter Land­tag.

Der Mi­nis­ter liegt mit der „Frank­fur­ter All­ge­mei­nen Zei­tung“im Streit, die un­ter dem Ti­tel „Schwä­bi­sches Him­mel­fahrts­kom­man­do“Teil­er­geb­nis­se ei­ner Un­ter­stu­die ver­öf­fent­licht hat­te. Da­bei hat­te die Zei­tung ver­mel­det, dem Mi­nis­te­ri­um lie­ge die ent­spre­chen­de Stu­die vor. Das sei ei­ne „Lü­ge“, sag­te Stoch. Das Mi­nis­te­ri­um will das Blatt zur Rich­tig­stel­lung zwin­gen und da­für not­falls auch vor Ge­richt zie­hen.

Die Op­po­si­ti­on warf Stoch vor, Män­gel an der Ge­mein­schafts­schu­le zu igno­rie­ren. Der Mi­nis­ter be­schäf­ti­ge sich nicht mit den Be­fun­den der For­scher, son­dern pro­zes­sie­re ge­gen den Über­brin­ger der Bot­schaft. „Sie müs­sen die Über­for­de­rung der Schü­ler ab­bau­en“, for­der­te der CDU-Ab­ge­ord­ne­te Vol­ker Sche­bes­ta. FDP-Bil­dungs­ex­per­te Timm Kern hielt Grün-Rot ideo­lo­gi­sche Ver­blen­dung vor: „Die Ge­mein­schafts­schu­le in ih­rem Lauf hal­ten we­der Ochs noch Esel auf“, sag­te er in An­leh­nung an ein Zi­tat Erich Hone­ckers.

Die grün-ro­te Ko­ali­ti­on be­ton­te, es sei un­wis­sen­schaft­lich, aus ei­ner Teil­stu­die Schlüs­se für ei­ne gan­ze Schul­art her­zu­lei­ten. Da­bei wür­den selbst vie­le CDU-Po­li­ti­ker die Ge­mein­schafts­schu­le längst be­grü­ßen. Die CDU dis­kre­di­tie­re Leh­rer und Schü­ler an 271 Ge­mein­schafts­schu­len, statt sich in­halt­lich mit der Schul­form zu be­schäf­ti­gen.

Stoch er­klär­te, die Op­po­si­ti­on zeich­ne „Zerr­bil­der“von der Rea­li­tät. Pro­ble­me ge­be es na­tür­lich, denn ei­ne neue Schul­art kön­ne man nicht „auf Knopf­druck“ein­füh­ren. Die For­scher wol­len die Er­geb­nis­se der Ge­samt­stu­die erst im kom­men­den Jahr vor­stel­len.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.