Ge­mein­de­rä­te er­hal­ten künf­tig Da­tei­en statt Pa­pier

Ta­blet-PCs sol­len in Stet­ten Ko­pi­er- und Por­to­kos­ten spa­ren

Schwaebische Zeitung (Messkirch) - - STETTEN/ WALD - Von Susanne Grimm

STET­TEN AM KAL­TEN MARKT - Die Ge­mein­de­rä­te von Stet­ten am kal­ten Markt be­kom­men Ta­blet-Com­pu­ter. Das hat der Ge­mein­de­rat in sei­ner jüngs­ten Sit­zung bei ei­ner Ge­gen­stim­me be­schlos­sen. Der Preis für die An­schaf­fung be­trägt ein­ma­lig rund 25 000 Eu­ro. Für die­sen Preis gibt es 20 iPads (15 für die Ge­mein­de­rä­te, fünf für die Ver­wal­tung be­zie­hungs­wei­se als Er­satz), Zu­be­hör und Schu­lun­gen. Für die lau­fen­den Kos­ten wie War­tung oder In­ter­net­zu­gang wer­den mo­nat­lich et­wa 200 Eu­ro ver­an­schlagt.

Haupt­amts­lei­ter Pe­ter Gre­ve­ler er­läu­ter­te, dass in der Ver­gan­gen­heit be­reits mehr­fach der Wunsch ge­äu­ßert wur­de, die Rä­te mit Ta­blet-PCs aus­zu­stat­ten. Da­durch könn­ten Ko­pi­er- und Por­to­kos­ten „in nicht un­er­heb­li­chem Um­fang ein­ge­spart wer­den“, da die Ta­blet-Nut­zer die Sit­zungs­un­ter­la­gen über ih­ren In­ter­net­an­schluss da­heim oder den noch ein­zu­rich­ten­den WLAN-Zu­gang im Sit­zungs­saal er­hal­ten. Über die­sen An­schluss kön­ne bei Be­darf auch wäh­rend der Sit­zung die Re­cher­che in frü­he­ren Sit­zungs­vor­la­gen, Pro­to­kol­len oder dem In­ter­net er­fol­gen. „Die Ta­blets sind Ei­gen­tum der Ge­mein­de. Sie wer­den den Ge­mein­de­rä­ten zur dau­er­haf­ten Nut­zung wäh­rend ih­rer Amt­s­pe­ri­ode zur Ver­fü­gung ge­stellt“, sag­te Gre­ve­ler. um 19 Uhr, Ein­lass ab 18:30 Uhr Ho­tel-Gast­hof Ster­nen

72474 Win­ter­lin­gen

Jetzt be­stel­len: Tel. 0751 2955 5777

süd­fin­der.de/ti­cket

Nach Ver­glei­chen und ge­nau­er Prü­fung fa­vo­ri­sier­te die Ver­wal­tung den Kauf von iPads mit 64 Gi­ga­byte Spei­cher oh­ne mo­bi­le Da­ten­nut­zung. Es sei vor­ge­se­hen, die Ge­rä­te durch das Re­chen­zen­trum KIRU be­schaf­fen zu las­sen. Die er­for­der­li­che Soft­ware ist ein wei­te­res Mo­dul ei­nes be­reits von der Ge­mein­de ge- nutz­ten Pro­gramms, das als Desk­top- und Ta­blet-An­wen­dung spe­zi­ell für Ent­schei­der ent­wi­ckelt wor­den ist.

Mit ei­ner Ge­gen­stim­me vo­tier­ten die Rä­te für die Be­schaf­fung der Hard- und Soft­ware und leg­ten fest, dass da­für im Haus­halt 2016 die Sum­me von 28 000 Eu­ro ein­zu­stel­len ist. Kav­per­saz ver­eint ein Quar­tett aus Mu­si­kern tür­ki­scher

und kur­di­scher Ab­stam­mung. Sie spie­geln ana­to­li­sche Mu­sik­tra­di­ti­on wi­der und ent­wer­fen gleich­zei­tig Kom­po­si­tio­nen, die man auch als mo­der­ne

Mu­sik-Spra­che be­zeich­nen könn­te. Al­ter Schlacht­hof Sig­ma­rin­gen Ein­tritt: 12,- €, er­mä­ßigt 8,- € Te­le­fo­ni­sche Kar­ten­re­ser­vie­rung:

07571 3333

FO­TO: SUSANNE GRIMM

110 Sei­ten Pa­pier als Sit­zungs­vor­la­ge für ei­ne Ge­mein­de­rats­sit­zung, und das in zig­fa­cher Aus­füh­rung: Das soll es in Stet­ten bald nicht mehr ge­ben.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.