Stadt sa­niert Stra­ßen und Geh­we­ge

Gam­mer­tin­gen ar­bei­tet sei­ne Haus­auf­ga­ben ab

Schwaebische Zeitung (Messkirch) - - ALB / LAUCHERT -

GAM­MER­TIN­GEN (sr) - Noch in die­sem Jahr wer­den meh­re­re Stra­ßen in Gam­mer­tin­gen sa­niert. Da­mit wer­den vie­le Haus­auf­ga­ben der Stadt ab­ge­ar­bei­tet und die Kon­junk­tur or­dent­lich an­ge­kur­belt, wie es Bür­ger­meis­ter Hol­ger Jerg for­mu­lier­te.

Es sind dies Teil­in­stand­set­zungs­ar­bei­ten in der Eu­ro­pa­stra­ße un­ter­halb der Ei­sen­bahn­brü­cke auf ei­ner Län­ge von rund 130 Me­tern so­wie die De­cke­ner­neue­rung ei­nes Teil­ab­schnit­tes mit rund 2000 Qua­drat­me­tern beim Mit­tel­berg. Die Kos­ten be­tra­gen 123 000 Eu­ro. Im in­ner­ört­li­chen Be­reich Bron­nens wird der Geh­weg, be­gin­nend von der Am­pel bis zum Ort­sen­de Rich­tung Ma­ria­berg auf Rad­weg­brei­te von 3,75 Me­tern aus­ge­baut. Die­se Maß­nah­me wird mit dem Bund und der GEW um­ge­setzt. Die Stadt Gam­mer­tin­gen trägt von den Ge­samt­kos­ten von knapp 70 000 Eu­ro et­was we­ni­ger als 18 000 Eu­ro.

Eben­so wird der Geh­weg der Zu­fahrts­stra­ße nach Ma­ria­berg sa­niert, be­gin­nend von der un­te­ren Ab­bie­gung von der Bun­des­stra­ße her bis zum Orts­ein­gang­schild an der Keh­re. „Das ist ei­ne Ver­kehrs­si­che­rungs­maß­nah­me und wird si­cher nicht die nächs­ten 50 Jah­re hal­ten“, gibt Jerg zu be­den­ken. Das geo­lo­gi­sche Gut­ach­ten brach­te das Er­geb­nis, dass sich der Hang be­we­ge und durch die­se Maß­nah­me nicht auf­ge­hal­ten wer­de. Ei­ne wei­te­re Maß­nah­me ist die par­ti­el­le Teil­sa­nie­rung der Fahr­bahn zur Zu­fahrt zum land­wirt­schaft­li­chen Be­reich Ma­ria­bergs. Die Kos­ten be­tra­gen 76 000 Eu­ro.

AN­ZEI­GE

FO­TO: SA­BI­NE RÖSCH

Der Geh­weg in Rich­tung Ma­ria­berg wird sa­niert. Doch die Halt­bar­keit der Ar­bei­ten ist be­grenzt, da sich der Hang be­wegt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.