Turn­hal­le ist nun auch für Ver­an­stal­tun­gen ge­eig­net

Um­bau der Lei­ber­tin­ger Schul­turn­hal­le er­mög­licht bes­se­re Be­wir­tung und schafft In­fra­struk­tur für Fes­te

Schwaebische Zeitung (Messkirch) - - MESSKIRCH - Von Co­rin­na Wol­ber

LEI­BER­TIN­GEN - Die Um­bau­ar­bei­ten an der Turn­hal­le der Lei­ber­tin­ger Wil­den­stein­schu­le sind so gut wie ab­ge­schlos­sen. Künf­tig kann die Hal­le von Ver­ei­nen für Ver­an­stal­tun­gen ge­nutzt wer­den. Un­ter an­de­rem wur­de die Schul­kü­che so um­ge­baut, dass sie für den all­täg­li­chen Be­trieb, aber auch bei Fes­ten ge­nutzt wer­den kann, sagt Bür­ger­meis­ter Ar­min Reit­ze. In der Wand zum Gang in Rich­tung Turn­hal­le wur­den Durch­rei­chen in­stal­liert, um das Es­sen bei Fes­ten schnel­ler an den Ort des Ge­sche­hens brin­gen zu kön­nen. Im ehe­ma­li­gen Um­klei­de­raum ge­gen­über gibt es nun ei­ne Aus­ga­be­the­ke, über die die Be­wir­tung in die Hal­le hin­aus von­stat­ten ge­hen kann. In dem Raum gibt es Ar­beits­flä­chen und Kühl­mög­lich­kei­ten für Ge­trän­ke.

Fin­det in der Hal­le Sport­be­trieb statt, ist von all dem nichts zu se­hen. In die ers­te Um­klei­de am Gang wur­den ein­klapp­ba­re Gar­de­ro­ben­stan­gen mon­tiert, die bei Be­darf auf­ge­stellt wer­den kön­nen und an­sons­ten kei­nen Platz weg­neh­men. Wer ei­ne Ver­an­stal­tung in der Turn­hal­le be­sucht, muss in der Grund­schu­le zur Toi­let­te ge­hen – und dort eben in Kauf neh­men, dass die Grö­ße der Sa­ni­tär­an­la­gen eher auf klei­ne Men­schen aus­ge­rich­tet ist. „Wir woll­ten hier nicht al­les auf den Kopf stel­len, aber eben die not­wen­di­gen Vor­aus­set­zun­gen für Ver­an­stal­tun­gen schaf­fen“, sagt Reit­ze. För­der­ver­ein be­tei­ligt am Pro­jekt Da­mit en­det ei­ne Pla­nungs- und Durch­füh­rungs­pha­se, die ins­ge­samt rund fünf Jah­re ge­dau­ert hat. Bei Bür­ger­ti­schen im Jahr 2011 ha­be sich die Turn­hal­le als Schwer­punkt­the­ma her­aus­kris­tal­li­siert, sagt Reit­ze. „Die Bür­ger ha­ben sich wei­te­re Nut­zungs­mög­lich­kei­ten für die Schul­sport­hal­le ge­wünscht.“Hin­ter­grund war auch, dass der Saal im Gast­hof Ad­ler in die Jah­re ge­kom­men war und für Ver­an­stal­tun­gen, bei­spiels­wei­se zur Fas­net, nicht mehr zur Ver­fü­gung stand. Aus den Rei­hen der Bür­ger­ti­sche bil­de­te sich dann auch der För­der­ver­ein Mehr­zweck­hal­le Lei­ber­tin­gen, der sich nicht nur mit dem Sam­meln von Geld, son­dern auch mit viel Ei­gen­leis­tung an der Um­set­zung des Pro­jekts be­tei­ligt hat. „Vor al­lem bei den vor­be­rei­ten­den Ar­bei­ten und beim Ab­bruch ha­ben die Ver­eins­mit­glie­der un­heim­lich viel ge­leis­tet – vie­les auch im Ver­bor­ge­nen“, sagt Reit­ze.

Im letz­ten Raum am En­de des Gan­ges ne­ben der Turn­hal­le wer­den zur­zeit noch Sport­ge­rä­te auf­be­wahrt - dort ste­hen Git­ter­bo­xen vol­ler Bäl­le und Ho­ckey­schlä­ger. „Da vor­ne ei­ne Um­klei­de weg­fällt, soll hier ei­ne neue hin“, sagt Haupt­amts­lei­ter Sieg­fried Mül­ler. Die Sport­ge­rä­te wan­dert dann in die vor­han­de­nen Ab­stell­räu­me, die auf der an­de­ren Sei­te an die Turn­hal­le gren­zen. „Das wird ein­fach al­les um­ge­schich­tet, nie­man­dem ent­steht da­durch ein Nach­teil.“In der Turn­hal­le selbst wur­den die Fens­ter und die Lüf­tungs­an­la­ge er­neu­ert und en­er­ge­tisch auf den neu­es­ten Stand ge­bracht. Schu­le und Sport ha­ben Vor­rang Doch es ist auch ein ganz neu­er Raum ent­stan­den: Am Hal­len­en­de gibt es nun ei­nen klei­nen An­bau, den man von vor­ne gar nicht se­hen kann. „Da­mit ha­ben wir prak­tisch ei­ne be­ste­hen­de Bau­lü­cke ge­schlos­sen“, sagt Reit­ze. Die Ge­mein­de hat mit­hil­fe des För­der­ver­eins ei­ne trans­por­ta­ble Büh­ne so­wie Ti­sche und Stüh­le für 300 Men­schen ge­kauft - die­se Uten­si­li­en wer­den nun dort ge­la­gert. „Das war bis­her auch im­mer al­les nur pro­vi­so­risch“, sagt Reit­ze. „Gab es mal ei­ne Ver­an­stal­tung in der Hal­le, muss­ten Bier­bän­ke und die gan­ze In­fra­struk­tur im­mer her­an­ge­karrt wer­den.“Das sei nun end­lich an­ders.

Auch im Au­ßen­be­reich hat sich ei­ni­ges ge­tan: Der Bo­den wur­de frisch ge­pflas­tert und die Trep­pe zur Turn­hal­le er­neu­ert. „Fast ne­ben­bei wur­de auch ein roll­stuhl­ge­rech­ter Zu­gang ge­schaf­fen, der zu­gleich ei­ne gu­te An­lie­fer­mög­lich­keit zur Kü­che ist“, sagt Mül­ler.

Trotz des Um­baus geht der Bür­ger­meis­ter aber nicht von „mehr als fünf bis sie­ben Ver­an­stal­tun­gen im Jahr“aus, die künf­tig in der Turn­hal­le statt­fin­den wer­den. „Für uns war im­mer klar, dass Sport und Schu­le Vor­rang ha­ben.“Da die Hal­le genau des­we­gen auch prak­tisch aus­ge­bucht sei, kön­ne man sie gar nicht für pri­va­te Fes­te wie Hoch­zei­ten zur Ver­fü­gung stel­len. „Es geht uns ein­fach um ein paar Kern­fes­te wie die Fas­net oder Kon­zer­te“, sagt Reit­ze. Die end­gül­ti­ge Abrech­nung steht zwar noch aus, aber Bür­ger­meis­ter Ar­min Reit­ze geht von Ge­samt­kos­ten von 500 000 bis 600 000 Eu­ro für die Um­bau­maß­nah­me aus. Durch För­der­mit­tel aus dem Ent­wick­lungs­pro­gramm Länd­li­cher Raum ( ELR), dem Aus­gleich­stock und der Sport­stät­ten­för­de­rung so­wie die tat­kräf­ti­ge Un­ter­stüt­zung durch den För­der­ver­ein wird die Ge­mein­de­kas­se wahr­schein­lich mit 200 000 bis 300 000 Eu­ro be­las­tet. Am Sonn­tag, 18. Ok­to­ber, und Mon­tag, 19. Ok­to­ber, fin­det in der Turn­hal­le in Lei­ber­tin­gen das zehn­te Herbst- und Wein­fest des Mu­sik­ver­eins Lei­ber­tin­gen statt. Am Sonn­tag gibt es ab 11.30 Uhr ei­nen Früh­schop­pen mit der Mu­sik­ka­pel­le Aach- Linz. Ab 13.30 Uhr spielt der Mu­sik­ver­ein Ren­quis­hau­sen, ab 15.30 Uhr die Mu­sik­ka­pel­le Heu­dorf. Am Mon­tag gibt es ei­nen Fei­er­abend­hock. Ab 18.30 Uhr spielt die Mu­sik­ka­pel­le Ablach, ab 20 Uhr die Mu­sik­ka­pel­le Zoz­negg. ( wob)

FO­TO: PRI­VAT

Die Mit­glie­der des För­der­ver­eins Mehr­zweck­hal­le Lei­ber­tin­gen ha­ben beim Bau kräf­tig mit an­ge­packt – et­wa als es beim neu­en An­bau ans Dach­de­cken ging.

FO­TO: CO­RIN­NA WOLBE

Haupt­amts­lei­ter Sieg­fried Mül­ler ( links) und Bür­ger­meis­ter Ar­min Reit­ze im klei­nen An­bau, in dem In­ven­tar ge­la­gert wird.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.