Meh­re­re To­te bei Atta­cken in Nah­ost

Schwaebische Zeitung (Messkirch) - - NACHRICHTEN & HINTERGRUND -

JERUSALEM (dpa) - Die Se­rie von Mes­ser­at­ta­cken in Is­ra­el und den be­setz­ten Ge­bie­ten reißt nicht ab und ruft jetzt auch die ra­di­ka­len Is­la­mis­ten auf den Plan. Bei vier An­grif­fen wur­den am Frei­tag sechs Men­schen ver­letzt. Bei Un­ru­hen an der Gren­ze zwi­schen dem Ga­za­strei­fen und Is­ra­el er­schoss das is­rae­li­sche Mi­li­tär nach Kran­ken­haus­an­ga­ben fünf Pa­läs­ti­nen­ser. Der Ha­mas-Füh­rer Is­mail Ha­ni­ja er­klär­te die Un­ter­stüt­zung sei­ner ra­di­kal-is­la­mi­schen Be­we­gung für die Wel­le von At­ten­ta­ten in Is­ra­el und den be­setz­ten Ge­bie­ten.

Erst­mals griff am Frei­tag im Zu­ge der neu­en Ge­walt­se­rie ein Is­rae­li Ara­ber an. Der 17-Jäh­ri­ge ver­letz­te vier Kom­mu­nal­ar­bei­ter ara­bi­scher Her­kunft in der süd­li­chen Stadt Di­mo­na. Zwei der Op­fer er­lit­ten schwe­re Ver­let­zun­gen. Der An­grei­fer wur­de fest­ge­nom­men. Der is­rae­li­sche Mi­nis­ter­prä­si­dent Ben­ja­min Ne­tan­ja­hu ver­ur­teil­te den An­schlag. In der Sied­lung Ki­ri­at Ar­ba bei He­bron griff ein Pa­läs­ti­nen­ser ei­nen Po­li­zis­ten mit ei­nem Mes­ser an. Der Be­am­te er­litt leich­te Ver­let­zun­gen. Der At­ten­tä­ter ent­riss ihm die Waf­fe. In Jerusalem ver­letz­te ein Pa­läs­ti­nen­ser ei­nen jü­disch-or­tho­do­xen Ju­gend­li­chen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.