Pro­gramm „Mut zur Lü­cke“läuft aus

Bin­gen hat Ab­bruch von zehn Ob­jek­ten ge­för­dert und das Orts­bild zum Po­si­ti­ven ver­än­dert

Schwaebische Zeitung (Messkirch) - - ALB/ LAUCHERT STETTENER OKTOBER - Von Sa­bi­ne Rösch

BIN­GEN - Der ers­te Be­darf für den „Mut zur Lü­cke“ist be­frie­digt, die fi­nan­zi­el­len Mit­tel sind wei­test­ge­hend aus­ge­schöpft, kon­kre­te Neu­an­fra­gen für Bin­gens Ab­riss­pro­gramm gibt es mo­men­tan nicht. Da­her hat sich der Ge­mein­de­rat ent­schie­den, das ak­tu­el­le Ab­riss­för­der­pro­gramm zu be­en­den. Ei­ne Wie­der­auf­nah­me zu ei­nem spä­te­ren Zeit­punkt ist aber bei er­neu­tem Be­darf nicht aus­ge­schlos­sen.

Zu­frie­den prä­sen­tier­te Bür­ger­meis­ter Jo­chen Fet­zer die Bi­lanz des Pro­gramms, das die Ge­mein­de vor drei Jah­ren auf­ge­legt hat­te. Die Vor­her-Nach­her Si­tua­ti­on der ins­ge­samt zehn Pro­jek­te, die Fet­zer bild­lich do­ku­men­tiert hat­te, zei­ge ei­ne deut­lich ver­bes­ser­te Si­tua­ti­on, die zu ei­ner po­si­ti­ven Au­ßen­wir­kung Bin­gens bei­ge­tra­gen ha­be. Bei­spiel­haft ist der Orts­ein­gangs­be­reich von Sig­ma­rin­gen kom­mend, wo durch den Ab­bruch und die Au­ßen­ge­stal­tung mit ei­nem rück­ver­setz­ten Geh­weg ein völ­lig neu­es Be­grü­ßungs­bild Bin­gens ge­schaf­fen wur­de.

Gleich­wohl be­ton­te Fet­zer, dass der Ab­bruch im­mer nur ein Schritt von meh­re­ren sei, und dass bei je­der Ein­zel­fall­ent­schei­dung so­gar ein Pro­jekt ab­ge­lehnt wor­den sei. In Zah­len hat die Ge­mein­de 93 790 Eu­ro aus­be­zahlt, da­von wur­de die Hälf­te des Be­trags vom Land im Rah­men des ELR-Pro­gramms ge­för­dert. Die De­cke­lung für den Ein­zel­fall war auf 80 Pro­zent der Ab­bruch­kos­ten und ma­xi­mal 10 000 Eu­ro li­mi­tiert. Die in den kom­mu­na­len Haus­halt ein­ge­stell­ten Mit­tel sind aus­ge­schöpft, da­her wird das För­der­pro­gramm be­en­det.

Für die Zu­kunft will Bin­gen die Tür nicht ganz zu­schla­gen. Bei kon­kre­ten An­fra­gen, die mit den ELRBe­din­gung im Ein­klang ste­hen, will der Ge­mein­de­rat ei­ner even­tu­el­len Neu­auf­la­ge zu­stim­men. Bis­her griff das Pro­gramm nur für ei­nen wei­te­ren Orts­teil (Hitz­kofen). Soll­te sich in der Zu­kunft er­neut ein Span­nungs­bo­gen auf­bau­en, so Jo­chen Fet­zer, wä­re ei­ne Neu­auf­la­ge durch­aus denk­bar.

10. Ok­to­ber 2015

AR­CHIV­FO­TO: SA­BI­NE RÖSCH

Am Bin­ger Orts­ein­gang von Sig­ma­rin­gen her sind zwei Häu­ser ab­ge­ris­sen wor­den. Dem Orts­bild hat das eher gut ge­tan.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.