Nicht zu schwer

Hand­ta­sche soll­te we­ni­ger als fünf Pro­zent des Kör­per­ge­wichts wie­gen

Schwaebische Zeitung (Messkirch) - - MODE -

MÜNCHEN (dpa) - Wer re­gel­mä­ßig mit ei­ner Hand­ta­sche un­ter­wegs ist, hat meis­tens auch ei­ne fes­te „Tra­geSei­te“. „Die ein­sei­ti­ge Be­las­tung kann zu Mus­kel­ver­span­nun­gen füh­ren“, sagt Rein­hard Schnei­der­han, Or­tho­pä­de und Prä­si­dent der Deut­schen Wir­bel­säu­len­li­ga. Des­halb soll­te ei­ne Hand­ta­sche – gera­de wenn man auch län­ge­re Fuß­we­ge da­mit zu­rück­legt – nicht mehr als fünf Pro­zent des Kör­per­ge­wichts aus­ma­chen. „Bü­cher in der Um­hän­ge­ta­sche sind ein Graus für je­den Or­tho­pä­den.“Auf der Sei­te, auf der die Ta­sche ge­tra­gen wird, ent­ste­hen vor al­lem im Schul­ter- und Na­ckenbe­reich Ver­span­nun­gen, auf der an­de­ren Sei­te eher im un­te­ren Rü­cken. Wer nur Schlüs­sel und Han­dy mit­nimmt, kann ge­trost bei der Hand­ta­sche blei­ben. Sonst bie­tet sich eher ein Ruck­sack an.

FO­TO: DPA

Noch o.k.?: Die Hand­ta­sche von Bun­des­kanz­le­rin An­ge­la Mer­kel mit ei­nem Re­de­ma­nu­skript.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.